So feiert Waltz seinem Oscar entgegen So feiert Waltz seinem Oscar entgegen

Alles Waltz(er)

© AP

 

So feiert Waltz seinem Oscar entgegen

Montag um 4.08 Uhr früh sollte es soweit sein. „And the Oscar goes to ... Christoph Waltz.“ Bei den 82. Academy Awards gilt der Österreichische Inglourious Basterds-Star als DER Top-Favorit. Nachdem Waltz (53) in den letzten Monaten bislang schon 19 relevante Top-Awards kassierte und dabei kein einziges Mal (!) leer ausging, nehmen die Wettbüros auf ihn schon keine Wetten mehr entgegen. „Bei fünf Nominierten habe ich rein mathematisch eine 20%ige Gewinnchance“, übt sich Waltz als Tiefstapler.

PR statt Bürgermeister
Bis zum weltweit prognostizierten Oscar-Triumph hat Waltz noch jede Menge Gesichtsbäder vor sich: Abgeschirmt von der Kult-Firma der Weinstein-Brüder muss Waltz heute und morgen in Los Angeles laut Insidern ein striktes und vertraglich vorgeschriebenes Programm zur Basterds-PR absolvieren: Sein Tag ist dicht gefüllt mit Interviews mit den wichtigsten US-Medien und Meinungsführern in der Filmbranche. Dieser PR-Marathon ist so stressig, dass er gestern schon die hochkarätige Hollywood Reporter Nominees’ Night in der Villa von Bürgermeister Antonio Villaraigosa stornierte.

Geheime Oscar-Party: Heute wird Waltz bei der exklusiven Weinstein Company-Oscar-Party erwartet: Die Sicherheitsmaßnahmen im neuen In-Club Soho House sind extrem: Der Rote Teppich wurde in das Party-Gelände verlagert, nur ein paar Fotografen sind im Inneren zugelassen und die Limos der Stars werden direkt in die Tiefgarage geschleust. Auch beim Empfang des deutschen Konsulates in der Villa Aurora steht Waltz heute auf der Gästeliste – doch Insider bezweifelten, dass er kommen wird. Dafür feiert Michael Haneke mit Ehefrau Susi.

Nervosität
Freunde wie der heimische Musikproduzent Peter Wolf (We Build This City), dessen Trauzeuge Waltz ist, sprechen von zunehmender Nervosität beim Oscar-Favoriten: „Er weigert sich trotz aller Prognosen, an einen Sieg zu glauben – damit die Enttäuschung nicht so groß wäre“. Trotzdem hat Waltz sein erstes großes Oscar-Triumph-Interview bereits fixiert: Am Dienstag (9. 3.) ist er neben Joan Jett Gast in der Tonight Show von Talk-King Jay Leno.

Puck-Schnitzel für Waltz

Oscar-Koch Puck weiß, was Stars wollen. Für Waltz hat er eine Überraschung parat
Seit 16 Jahren kocht er die Hollywood-Promis bei den Oscars ein. Star-Koch und Spago-Chef Wolfgang Puck (60) ist überzeugt: „Die Österreicher werden heuer gewinnen.“

Für Christoph Waltz hat der Kärntner eine Überraschung: „Der wird schon gewinnen, und dann kommt er zu mir ins Restaurant, und ich koche ihm ein Wiener Schnitzel. Denn wer einen Oscar hat, der darf sich alles wünschen.“

Menü der Stars
Bis es soweit kommt, hat Puck noch alle Hände voll zu tun. Gleich nach der Verleihung wird er für 1.600 Gäste ein Menü der Extraklasse vorbereiten. Als Appetizer werden Tempura-Crevetten, Mini-Kobe-Burger, Rösti mit Lachs und Osietra-Kaviar serviert. Dann kommt Chicken Pot Pie, ein Hühnerragout mit Gemüse im Teig mit schwarzen Trüffeln aus dem Perigord auf den Teller. Das süße Finale der kleinen Oscar-Statuetten besteht aus Valrhona-Schokolade mit 24-Karat-Goldstaub.

Puck bleibt trotz Vorbereitungs-Stress dennoch gelassen: „Das ist einfach. Wenn die Leute aus dem Kodak Theatre herauskommen, essen die alles! Sie haben Stunden da gesessen, denen hängt der Magen bis zu den Knien. Viele haben sich wochenlang ins Kleid gehungert und waren am Tag selbst so mit dem Styling beschäftigt, dass sie keine Zeit zum Essen hatten. Die denken abends nicht an ihre Diät.“

Swarovski-Vorhang erneut als Blickfang

Drei Tonnen schwerer Kristallvorhang und Swarovski-Goodies heiß begehrt.
„Wir werden das Kodak Theatre für die Oscar Verleihung neu arrangieren. Der Swarovski Vorhang bleibt als einziges Detail gleich!“ Das gab Chef-Designer David Rockwell vor Beginn der 82. Academy Awards bekannt. Auch 2010 wird der drei Tonnen schwere, mit zig tausend Kristallen besetzte Vorhang zum Blickfang werden.

Gäbe es bei den Oscars eine Kategorie für Glamour, dann müsste der alljährlich an das Tiroler Traditionshaus verliehen werden. Die „Queen of Crystals“ ist die 39-jährige Nadja Swarovski. Sie zieht die Fäden im Hintergrund und sorgt dafür, dass die Steine aus Wattens entsprechend in Szene gesetzt werden.

Und so wundert es nicht, dass on Top alle nominierten Frauen, Helen Mirren, Penelope Cruz & Co., ein Swarovski-Goodie bekommen. Je nach Wunsch gibt es eine mit 700 Steinen besetzte Clutch oder eine Abendtasche mit Namensgravur. Oder – extra für Filmstars – auch beides...

Bullock hat kein Outfit für Himbeere

Bullock ist als „Schlechteste Schauspielerin“ für Goldene Himbeere nominiert.
Sandra Bullock (45) beweist Galgenhumor. Die Beauty ist nicht nur für den Oscar nominiert, sondern steht auch heute als „Schlechteste Schauspielerin“ in „Verrückt nach Steve“ für die Goldenen Himbeere auf der Bühne. „Ich finde das super. Wenn man nicht zu der Goldenen Himbeere geht, ist man heuchlerisch. Man kann nicht nur zu den guten Sachen gehen.“ Und sie gesteht: „Irgendwie bin ich nicht so nervös, was die Oscars angeht, weil ich immer noch nicht weiß, was ich bei der Goldenen Himbeere anziehen soll. Es wird eine große Nacht!“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.