Zoë muss laut Buchmachern zittern

Song Contest-Halbfinale

Zoë muss laut Buchmachern zittern

Zuletzt erwiesen sich die Wettbüros als relativ gute Orakel für die Ergebnisse des Eurovision Song Contests. Folgt man dem Vergleich von 19 Anbietern, muss Österreichs Teilnehmerin Zoe am morgigen Dienstag um den Einzug ins Finale des musikalischen Großereignisses bangen. Bei einem Feld mit 18 Kandidaten liegt sie mit "Loin d'ici" auf Platz 11. Jedoch nur zehn Länder erhalten ein Finalticket.

Favoriten
Ganz vorne bei der Prognose für das 1. Halbfinale ist derzeit Russland (das neben Frankreich auch insgesamt als Topfavorit gehandelt wird), gefolgt von Armenien und Malta. Platz 10 vor Österreich hat derzeit Island inne - teils mit deutlichem Abstand, wenn man die Wettquoten betrachtet. Diese können sich aber bis zum morgigen Halbfinaltag noch bekanntlich ändern.

VOTING: Wer kommt im 1. Halbfinale weiter?

Voting Salzburg © oe24

Video zum Thema Zoë erstmals vor der Jury
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.