Conchita Wurst macht Öffi-Durchsagen

Song Contest

Conchita Wurst macht Öffi-Durchsagen

Conchita Wurst wird vor dem Song Contest im Mai in den öffentlichen Verkehrsmitteln Wiens zu hören sein. "Es wird Durchsagen in Deutsch, Englisch und Französisch in Zügen und Stationen zu hören geben", zitiert der ORF Wien Answer Lang, Sprecher der Wiener Linien. "Die Durchsagen wird es vor allem in Öffis rund um die Eventlocations zu hören geben."

Etwa eine Woche vor dem Song Contest sollen die Durchsagen erklingen - laut Lang "vielleicht auch ein bisschen davor". Zum Inhalt wollte sich Lang nicht äußern.

>> Gewinnspiel: Jetzt Tickets für den Song Contest gewinnen

Wurst: "Ich trug Mamas Brautkleid"

Am Dienstag veröffentlichte Wurst ihre Biografie Ich, Conchita. Prompt kletterte das 190-Seiten-Werk die Buchcharts nach oben.

Wandlung
In Ich, Conchita erzählt die Song-Contest-Queen ihre ganz persönliche Geschichte -vom Landbuben Tom Neuwirth zum Weltstar mit High Heels und Perücke. Den Entschluss, ein Buch zu schreiben, hat Frau Wurst am Tag vor dem Song-Contest-Finale in Kopenhagen gefasst: "Sollte ich gewinnen, würde ich meine Geschichte erzählen. Aber nur dann."

Kleider & Mobbing
Teil der Bio: Einzelheiten aus der Kindheit. So erzählt Conchita, wie der Landbub Tom seine Liebe zu Frauenkleidern entdeckte: "Ich trug zu Hause das Brautkleid meiner Mutter und das meiner Oma, während ich das Kleid meiner Tante eines Tages zerteilte, um Schöneres daraus zu nähen." Auch die weniger schönen Momente kommen zur Sprache, Stichwort Mobbing in der Schule: "Ich war ständig unter Stress, fühlte mich spöttischen Blicken meiner Klassenkameraden ausgesetzt und ihren Schimpfkanonaden."
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.