Nazar:

ORF-Coach

Nazar: "Mache 
den Job 
fürs Geld"

Ab 20. Februar rittern 16 Acts auf ORF eins um die Nachfolge von Conchita Wurst. Doch kann ihr einer von ihnen das Wasser reichen? Bei der ersten Showaufzeichnung am ORF-Küniglberg gab’s viel Musik, Applaus, aber auch viel Geraunze.

Scharfe Kritik
Rapper Nazar, neben Anna F. und The BossHoss Proficoach, ging mit den Musik-Youngsters zur Showhalbzeit am härtesten ins Gericht. „90 Prozent waren für mich megalangweilig“, so das wenig charmante Halbzeit-Fazit des Rappers, der mangelnde Stilvielfalt, Songauswahl und Outfits der Kandidaten bemängelte. Bis zum Ende der Show hatte aber auch er seine Favoriten gefunden. „Drei, vier Leute fand ich richtig gut.“ Sollte der Starter beim Finale am 23. Mai dann doch daneben hauen, nicht sein Problem: „Ich mache den Job wegen des Geldes.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.