Sonderthema:
Zoë:

Das Finale

Zoë: "Es ist wie ein Traum"


ÖSTERREICH-Reporterin Astrid Hofer traf Zoë in Stockholm.

ÖSTERREICH: Wie geht es Ihnen so kurz vor dem Finale?

Zoë: Es ist alles sehr aufregend, aber ich bin etwas entspannter als im Semifinale. Klingt zwar komisch, aber es kann ja eigentlich nicht mehr viel schiefgehen, denn rausfliegen kann ich nicht mehr (lacht).

ÖSTERREICH:
Laut Wettquoten ist ein Top-Ten-Platz drin, in Stockholm herrscht Zoë-Mania. Wie erleben Sie den Hype?

Zoë: Ich versuche, mir die Wettquoten gar nicht mehr anzuschauen. Es kann sich ja bis zum Schluss alles ändern. Ich glaube, es liegt einfach sehr viel an diesen drei Minuten. Trotzdem freue ich mich natürlich immer, wenn jemand mir sagt, er findet meinen Auftritt toll. Und bei den Fanpartys im Euroclub singen immer alle Loin d’ici mit. Das ist schon alles wie ein Traum.

ÖSTERREICH: Ist das, was jetzt passiert, auch eine kleine Genugtuung nach den negativen Stimmen im Vorfeld?

Zoë:
Schon. Nach dem Semifinale ist mir ein Stein vom Herzen gefallen. Erstens, weil wahnsinnig viel Arbeit dahintersteckt. Und zweitens, weil ich es denen, die gesagt haben, das wird ja sowieso nichts, zeigen könnte. Diese ganzen negativen Sachen bekommt ja jeder von uns mit. Umso schöner sind die Reaktionen jetzt.

ÖSTERREICH: Russland gilt bei den Buchmachern als großer Favorit. Was tippen Sie?

Zoë: Ich finde, dass der Russe zu Recht ein Favorit ist, weil sehr viel Arbeit und Disziplin im Auftritt liegen, es ist sehr aufwendig. Es ist sehr technisch, beeindruckt natürlich. Ich könnte das nicht so machen, dieses Megaperfekte liegt mir nicht. Ich glaube aber nicht, dass Russland gewinnt. Der Franzose hat eine sehr minimalistische Show, mehr Herz. Ich glaube eher, dass Frankreich gewinnt.

ÖSTERREICH: Die Fans in Stockholm feiern schon eine ganze Woche lang. Werden Sie morgen auch einmal ordentlich auf den Putz hauen?

Zoë: Schon möglich (lacht). Bis jetzt musste ich mich ja meist zusammenreißen, man will ja bei den Terminen nicht völlig verschlafen dreinschauen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.