Ältester Sohn Marlon Brandos ist tot

Lungenentzündung

© Reuters

Ältester Sohn Marlon Brandos ist tot

Christian Brando, der älteste Sohn des Hollywood-Stars Marlon Brando, ist an Lungenentzündung gestorben. Das berichteten mehrere US-Medien am Samstag unter Berufung auf seine Angehörigen und Anwälte. Christian Brando wurde 49 Jahre alt. Er hatte einige kleinere Filmrollen, in die Schlagzeilen geriet er aber vor allem, weil er mit dem Gesetz in Konflikt geriet. So wurde er schuldig befunden, 1990 den Freund seiner Schwester Cheyenne erschossen zu haben. Marlon Brando war 2004 mit 80 Jahren gestorben.

Sorgerechtsstreit
Christian Brando ging aus einer kurzen Beziehung des Hollywood-Stars zu der aus Indien stammenden Schauspielerin Anna Kashfi hervor. Marlon Brando und Kashfi lieferten sich einen erbitterten Sorgerechtsstreit um den Buben. Zunächst bekam die Mutter das Sorgerecht zugesprochen, später wurde es ihr wegen Drogen- und Alkoholabhängigkeit wieder aberkannt.

Kashfi fand sich damit nicht ab: Sie entführte den Sohn während der Dreharbeiten zu dem Film "Last Tango in Paris" aus Frankreich nach Mexiko. Später kehrte Christian Brando in die Obhut seines Vaters zurück. Aber sein Leben gelangte nicht in gerade Bahnen. Früh brach er die Schule ab, er war für einen hohen Alkohol- und Drogenkonsum bekannt.

Bluttat wurde nicht aufgeklärt
Die Bluttat von 1990 wurde nie vollständig aufgeklärt. Ein Gericht befand Christian Brando schuldig, den Freund seiner Halbschwester Cheyenne, Dag Drollet, vorsätzlich erschossen zu haben. Christian Brando gestand, den tödlichen Schuss abgegeben zu haben, bestritt aber gegenüber der "Los Angeles Times" 1991 den Vorsatz.

Cheyenne habe ihm erzählt, sie werde von dem Freund regelmäßig geschlagen, sagte er. Er habe Drollet zur Rede stellen wollen. Als er gehen wollte, habe Drollet versucht, ihm die Waffe zu entreißen, dabei habe sich der Schuss gelöst. 1996 wurde er aus dem Gefängnis entlassen. Cheyenne beging 1995 Selbstmord, nachdem sie das Sorgerecht für ihren Sohn verloren hatte.

"Als Vater versagt"
Marlon Brando, der durch Filme wie "Der Pate" (1972) und "Apocalypse Now" (1979) zu Weltruhm gelangte, gestand einmal, er habe "als Vater vielleicht versagt". Unter Tränen bat er das Gericht in Santa Monica, für seinen Sohn eine milde Strafe zu verhängen. Während Christian Brando noch im Gefängnis saß, brachte sich seine Schwester in Tahiti um. Christian war das älteste der neun Kinder Marlon Brandos.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.