"> Alles aus! Meus bei Worseg ausgezogen
Alles aus! Meus bei Worseg ausgezogen

Nach sieben Jahren

Alles aus! Meus bei Worseg ausgezogen

Sie waren die wohl schillernste Paarung – neben den Schillers – am heimischen Society-Parkett: Schönheits-Chirurg Artur Worseg (49) und sein liebstes Versuchsobjekt Isabella Meus (26). Doch nach sieben Jahren turbulenter Liebe – sie gärtnerte mit einem Landschaftsarchitekten fremd – ist alles vorbei. Die Szenesirene und Designerin verließ vergangene Woche die Heurigen-Villa im 19. Bezirk und bezog ein „Atelier“ im 7. Bezirk.

"Endich frei!“, verkündete Meus das finale Liebesaus auch auf Facebook.

Neustart
In der frisch renovierten Wohnung will jetzt Meus neu durchstarten. „Es ist auch mein Atelier. Ich will dort neue Outfits entwerfen“, ist die zierliche Powerfrau voller Tatendrang. „Mit dem Artur ist es endgültig vorbei – da ist schon lange nichts mehr gelaufen.“ Seit einiger Zeit soll das Paar in der Grinzinger Villa auf getrennten Stockwerken gelebt haben. Dem gemeinsamen Sohn Paris (6) zuliebe hielt man die Fassade so lange wie möglich aufrecht.

Neuer Mann
Doch der Freiheitsdrang der 26-Jährigen wurde zu groß – und auch ein neuer Mann trat in ihr Leben: Sasha Riedl, Ex von Sabine Petzl, hat es der heißblütigen Femme fatale angetan. Mit dem ehemaligen ORF-Stylisten möchte sie auch eine neue Designer-Linie auf den Markt bringen. Und wenn es nach Meus geht, auch privat mit ihm neu durchstarten. Noch sind die beiden offiziell „nur gute Freunde und berufliche Partner“. Insidern zufolge soll aber schon mehr als „gute Gespräche“ gelaufen sein. Doch vor dem Temperament der Liebeshungrigen schreckte sexy Sasha wieder zurück. Beziehungsstatus ungewiss. Es ist noch ein zögerliches Heran- und Abtasten.

Kein Wunder also, dass „bella Isabella“ zurzeit wieder am gesellschaftlichen Parkett ordentlich Gas gibt. Ob mit Busenfreundin Mausi oder Ex-Dschungelcamp-Kandidatin Giulia Siegel – keine Party ohne dem Neo-Single. „Ich genieße meine neue Freiheit und lebe endlich mein eigenes Leben.“ Nachsatz: „Natürlich kommt mein Sohn aber weiter an erster Stelle.“

Geregelte Verhältnisse
Trotz Liebesaus geht es friedlich im Hause Worseg zu: Das Ex-Paar will sich auch in Zukunft gemeinsam um Sohn Paris kümmern. Er bleibt vorerst in der Worsegg’schen Villa bei seinem Vater. Mama Meus pendelt zwischen dem Haus und ihrem neuen Apartment, kümmert sich tagsüber um ihren Sprössling.

Und bis es beruflich bei Meus läuft, greift Worseg finanziell unter ihre zarten Arme. Er zahlte die Umbauarbeiten und begleicht auch die Miete des neuen Domizils.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.