Ambros & Manager - Lauter Streit vor Publikum

Differenzen

© APA/Herbert P. Oczeret

Ambros & Manager - Lauter Streit vor Publikum

"Die zweite CD ist noch lustiger", versicherte Ausnahmekünstler Wolfgang Ambros (55) am Beginn seiner CD-Präsentation Ambros singt Moser – 'Die 2te'. Dazu versammelte sich Dienstag beim Heurigen Wolff eine illustere Gästeschar. Doch was danach folgte, war alles andere als ein Spaß. Denn am späteren Abend stritten Austropop-Star Ambros und sein Manager Peter Fröstl heftigst miteinander. Die beiden "Freunde" schrien so lautstark, dass keiner, der beim Heurigen Wolff saß, den Streit überhören konnte. Ambros äußerte etwas impulsiv seine Meinung zur schlechten Organisation der Interview-Termine, die tags darauf folgen sollten. Er beschwerte sich über die Meetings, die er viel zu spät erfährt, und außerdem verlautbarte er, dass er die nächsten Tage sowieso frei habe. Daraufhin erwiderte Peter Fröstl, dass die Termine in den nächsten Tagen wichtig seien und er sich daran halten sollte.

Weinglas flog
Als Ambros sich weigerte, Fröstls Vorschlag zu akzeptieren, erfolgte der Höhepunkt des Streits. Fröstl nahm ein volles Weinglas, schmiss es und ging. Auf ÖSTERREICH-Anfrage hieß von Fröstl: "Dazu sage ich überhaupt nichts!" Zeugen des Schauspiels waren: Christoph Fälbl, Christian Kolonovits, Rudi Dolezal.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.