Amy: Selbstmorddrohungen und Angst um ihre Nase

"Das ist kein Leben"

© WireImage.com/Getty

Amy: Selbstmorddrohungen und Angst um ihre Nase

"Das ist kein Leben", sagt Amy Winehouse über ihr Dasein und erinnert sich an glückliche Zeiten, als sie ein kleines Mädchen war, das Celine Dion mochte und gerne sang. Drogen haben sie zerstört. Als ihr Mann Blake Fielder-Civil ins Gefängnis ging, zerbrach sie endgültig. Jetzt will sie – gemäß dem Daily Star – nur noch sterben.

Todeswunsch
Auf einer Party hielt die 26-Jährige sich ein Messer an die Brust. "Was ist der Sinn des Lebens", fragte sie, als sie drohte sich umzubringen. Sie sagte, sie wäre in einem Alptraum gefangen. Freunde von Amy Winehouse konnten rechtzeitig eingreifen und nahmen ihr die Waffe aus der Hand. Seither steht sie rund um die Uhr unter Beobachtung.

Ihr düsteres Ziel: Amy will jung sterben – wie ihr großes Vorbild Sid Vicious von den Sex Pistols, der mit 21 Jahren sein Ende fand. Ein Freund des drogensüchtigen Stars erklärt dazu: "Sie hat keine Angst davor und sie glaubt, das ist ihr Schicksal."

"Ihre Gefühle sind völlig außer Kontrolle. Entweder sie ist total high oder, wenn sie etwas hört, das ihr nicht gefällt, selbstmordgefährdet", äußert ein Insider seine Sorgen.

Nase zerbröckelt
Ganz nebenbei scheint noch Amys Nase zu zerfallen. Jahrelanger Drogenmissbrauch hinterließen Spuren an ihrem Riechorgan. Sie erzählte einem Freund, die Nase fühle sich am Knochen weich an. Doch Hilfe lehnte sie ab: "Ja, das ist ein Problem. Aber es ist mein Problem, also lass es."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.