Amy Winehouse gegen Kaution wieder frei

Trouble-Amy

Amy Winehouse gegen Kaution wieder frei

Die britische Skandalsängerin Amy Winehouse ist am Mittwochabend nach ihrer Festnahme wegen Drogenbesitzes gegen Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Nach Polizeiangaben soll Winehouse noch in diesem Monat erneut vernommen werden. Winehouse machte beim Verlassen der Polizeiwache gegenüber wartenden Reportern keine Angaben.

Polizei wurde Video zugespielt
Ihr Sprecher sagte am Mittwochabend nach Angaben der BBC, die 24-Jährige werde im Zusammenhang mit dem Vorwurf, Drogen zu besitzen, von der Polizei befragt. Der Polizei war nach Medienangaben ein Video zugespielt worden, auf dem angeblich zu sehen ist, wie die Sängerin Crack raucht.

Mann geohrfeigt
Winehouse hatte erst Ende April eine Nacht in einer Zelle an der Holborn Street in London verbracht. Sie hatte zugegeben, einen Mann geohrfeigt zu haben. Sie war deshalb wegen Körperverletzung verwarnt worden.

Millionen-Vermögen
Winehouse wurde international mit ihrem Album "Back to Black" und der Single "Rehab" berühmt. Im Februar gewann sie mehrere Grammys. Jedoch machte ihr immer wieder ihre Drogensucht zu schaffen, einen Entzug hat sie bereits hinter sich. Mit einem geschätzten Vermögen von zehn Millionen Pfund (rund 12,6 Millionen Euro) gehört sie zu den reichsten jungen Briten im Musikgeschäft.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.