Amy hat vor Tour-Absage drei Tage durchgefeiert

Gar nicht gesund

© Photo Press Service, www.photopress.at

Amy hat vor Tour-Absage drei Tage durchgefeiert

Drei Tage Party ohne Ende. Das ist selbst für Hartgesottene wie Amy Winehouse (24) ein Kraftakt. Deswegen muss die Soul-Sängerin jetzt auch erst einmal eine Pause einlegen.

Rund um die Uhr
Gefeiert wurde in Amys Hotelsuite – so hatten andere Hotelgäste auch gleich etwas davon: "Da war ständig Lärm und Leute kamen und gingen rund um die Uhr."

Ein Insider berichtet: "Es gab keine Pause. Sie war die ganze Zeit wach."

Ärzte haben sie gestoppt
Das dicke Ende kam nach drei durchfeierten Nächten, in denen Amy kein Auge zugemacht hatte. Ihre Ärzte zogen die Notbremse und verordneten dem Brit-Star erst einmal eine Pause. Damit war das Ende ihrer Tour besiegelt. "Sie ist sehr, sehr müde. Es tut ihr Leid, ihre Fans zu enttäuschen. Sie braucht professionelle Hilfe", wendet sich Amys Vater Mitch an die Öffentlichkeit.

Neues Album
Freunde von Amy Winehouse versuchen, die Konzertabsagen ins rechte Licht zu rücken: "Sie hat das getan, was sie am besten kann: Sie hat Musik gemacht." Nicht wegen ihres unsteten Lebenswandels, sondern weil sie ohne Unterbrechung an ihrem neuen Album gearbeitet hat, sei Amy nun so erschöpft.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.