Angelina Jolie lachte bei Zwillings-Geburt

Brangelina-Babys

© Photo Press Service, www.photopress.at

Angelina Jolie lachte bei Zwillings-Geburt

Es war eine schwere Geburt – doch Angelina Jolie (33) nahm sie mit ihrem unwiderstehlichen Lächeln. Am Samstag um 20 Uhr brachte die Schauspielerin nach tagelanger Bettruhe im Santa Maria-Krankenhaus in Nizza ihre Zwillinge Knox Leon und Vivienne Marcheline zur Welt. Und während sich die sechsfache Mama in spe weiter mit Papa Brad Pitt (43) im Spital verschanzt, werden immer mehr Details über die Hollywood-Geburt des Jahres bekannt.

Jolie lachte bei der Geburt
„Sie hat während des Kaiserschnitts gesprochen und gelacht“, verrät Jolies Gynäkologe Michel Sussmann Und auch Brad Pitt war bester Dinge. Im Kreißsaal scherzte und turtelte er mit der werdenden Mama, die mit einer Rückenmarkspritze örtlich betäubt wurde. Die beiden hielten Händchen und Brad munterte Angelina immer wieder mit Liebesbeteuerungen auf. „Er war sehr ruhig, entschlossen und glücklich, bei der Geburt seiner Kinder dabei zu sein“, schildert Sussmann die intimen Momente. „Sehr ergriffen und emotional.“

Pitt schnitt Nabelschnüre durch
Doch nicht nur das. Als zuerst Sohn Knox Léon – benannt nach Pitts Großvater Hall Knox Hillhouse – und wenig später Tochter Vivienne Marcheline – in Erinnerung an Jolies verstorbene Mutter Marcheline – das Licht der Welt erblickten, legte Brad Pitt selbst Hand an. Der Frauenschwarm durchtrennte höchstpersönlich die Nabelschnüre und nahm seine 2,28 bzw. 2,27 Kilogramm schweren Wonneproppen bald nach der Geburt in die Arme. Ein Happy End wie im besten Hollywood-Film.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.