Anna Nicoles letzter Lover festgenommen Anna Nicoles letzter Lover festgenommen

Er gab ihr Drogen

© AP, Photo Press Service, www.photopress.at

© Photo Press Service, www.photopress.at

Anna Nicoles letzter Lover festgenommen


Foto: (c) AP

Zwei Jahre nach dem plötzlichen Tod des US-Models Anna Nicole Smith durch eine Medikamenten-Überdosis sind am Donnerstag Haftbefehle gegen drei Bekannte von Smith ergangen. Wie die "Los Angeles Times" berichtete, werden Smiths Anwalt und ihrem früheren Freund Howard K. Stern, sowie zwei Ärzten Verschwörung und illegale Medikamentenbeschaffung vorgeworfen. Das Trio habe Smith über drei Jahre hinweg "wiederholt und maßlos" mit Medikamenten versorgt, hieß es in einer Mitteilung der kalifornischen Justizbehörde.

Den Ärzten wird unter anderem die Fälschung von Rezepten vorgeworfen, Stern die "Beschaffung, Übermittlung und Verabreichung" der Pillen. Stern habe sich am Donnerstagabend (Ortszeit) der Polizei gestellt, brachte der Internetdienst "Tmz.com" in Erfahrung. Im Verlauf der Ermittlungen hatte er wiederholt abgestritten, in seinem Umgang mit Smith kriminell gehandelt zu haben.

Pillen & Tod
Smith war am 8. Februar 2007 in einem Hotel im US-Bundesstaat Florida bewusstlos gefunden worden. In einem Krankenhaus konnten die Ärzte dann nur noch den Tod der 39-Jährigen feststellen. Nach den damaligen Ermittlungen der Behörden in Florida war das Ex-Playmate von ihrer Psychiaterin mit starken Tabletten versorgt worden, darunter Schlafmittel und muskelentspannende Pillen. Die meisten Rezepte waren auf den Namen ihres Lebensgefährten Stern ausgestellt worden. In einem Zeitraum von wenigen Wochen könnte Smith rund 600 Pillen eingenommen haben, hieß es.

Die Psychiaterin hatte das Model häufig auf Reisen begleitet. Nach dem plötzlichen Tod ihres 20 Jahre alten Sohnes Daniel im September 2006 - ebenfalls durch einen tödlichen Medikamentencocktail - soll Smith besonders starke Schlafmittel erhalten haben.

Vaterschaftsstreit
Die heute zweieinhalb Jahre alte Tochter von Smith war im vorigen März von einem Gericht in Los Angeles zur alleinigen Erbin ihres Vermögens erklärt worden. Die kleine Dannielynn könnte einmal Smiths Anteil aus dem 500-Millionen-Dollar-Nachlass von Ex-Ehemann Howard Marshall erben, um den das Model gekämpft hatte. Das Verfahren läuft noch. Nach einem bitteren Vaterschaftsstreit, in den auch Stern verwickelt gewesen war, hatte der biologische Vater Larry Birkhead das Sorgerecht für das Kind erhalten. Smiths Sohn Daniel war drei Tage nach der Geburt seiner Schwester gestorben.

Smith, die in Deutschland durch eine freizügige H&M-Werbung bekanntgeworden war, hatte Mitte der 90er Jahre den damals 89-jährigen Öl-Milliardär Howard Marshall II. geheiratet. Er starb nach einjähriger Ehe.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.