Beckenbauer von Polizei ausgesperrt

Salzburg

© dpa

Beckenbauer von Polizei ausgesperrt

Bereits vier Mal wurde Salzburgs umstrittene Schlechtwetter-Verordnung exekutiert: Wer kein österreichisches Kennzeichen hat, darf nicht in das Zentrum einfahren. Prominentestes Opfer der Sperre: Fußball-Legende Franz Beckenbauer. Er wurde von der Polizei in der Innsbrucker Bundesstraße angehalten.

Unterwegs war der Kaiser in einem gesponserten Audi A8 mit Ingolstädter Kennzeichen. Da nutzte es nichts, dass Beckenbauer sogar eine Visitenkarte mit seiner Büro-Adresse in Maxglan vorlegte. Der Beamte war der Meinung: Verordnung ist Verordnung.

Verkehrs-Stadtrat Johann Padutsch reagierte auf den Vorfall sauer: Die Polizei habe Ermessensspielraum. Zumal Beckenbauer noch im August eine neue Villa in der Stadt bezieht – und somit Salzburger wird.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.