Bei Einbruch in Britneys Haus Sex-Videos gestohlen

Noch mehr Ärger

© AFP

Bei Einbruch in Britneys Haus Sex-Videos gestohlen

Britney Spears steht vor dem nächsten Sex-Skandal: Vergangenes Wochenende wurde in ihre Villa in Los Angeles eingebrochen. Doch die ungebetenen Gäste interessierten sich nicht für Wertgegenstände wie Schmuck oder Geld, sie waren hinter persönlichen Gegenständen des US-Stars her.

Lesben-Spielchen
"Diese Typen nahmen gleich ihre persönlichen Dinge. Sie wussten wohl, dass das letztlich weit mehr wert ist, wenn sie es an den höchsten Bieter verkaufen", so ein Freund von Brit. Die Diebe nahmen nicht nur Fotos von ihren Söhnen, mit, sie packten auch pikante Filmchen und Fotos des ehemaligen Unschuldsengel des Popbiz ein. In den privaten Sex-Videos soll sie auch beim lesbischen Liebesspiel zu sehen sein.

"Britney ist außer sich vor Sorge. Wenn in dein Heim eingebrochen wird, ist das für jeden schlimm genug. Aber wenn du berühmt bist und ein paar deiner persönlichen Dinge gestohlen werden, ist es zehnmal so schlimm", so die Quelle.

Erst letzten Monat drohte ein angeblicher One-Night-Stand der Sängerin, ein heimlich aufgenommenes Sex-Video, das Britney und ihn in Action zeigt, zu veröffentlichen. Einzig die Tatsache, dass er auf seine Leistung in jener Nacht nicht besonders stolz sei, hinderte ihn bislang daran, das Tape zu verkaufen (oe24.at berichtete).

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.