Ben Stillers Frau fand ihn langweilig

Zu schüchtern

© WireImage.com/Getty

Ben Stillers Frau fand ihn langweilig

Der Schauspieler Ben Stiller verdankt einem verletzten Zeh sein erstes Date mit seiner heutigen Frau Christine Taylor. "Ich war zu schüchtern, sie um ein Date zu bitten", sagte der 44-jährige Comedian der Zeitschrift "in - Das Star & Style Magazin". "Mein Glück war es, dass ich meinen Zeh verletzte und gedankenlos einige Schmerzmittel einwarf. Ich wurde dadurch high, locker und selbstbewusst. Nur darum habe ich den ersten Schritt gemacht."

Allerdings kam er bei Taylor anfangs auch nicht gut an. "Christine hat mich erstmal geflissentlich ignoriert", sagte Stiller. "Sie fand mich am Anfang ziemlich langweilig, wie sie mir später gestand." Stiller hält sich auch selbst nicht für sonderlich witzig: "Um im Comedy-Fach Erfolg zu haben, muss man nicht besonders witzig und geistreich sein, sondern nur bereit, sich komplett zum Affen zu machen." Diese Bereitschaft sei bei ihm immer vorhanden gewesen: "Wenn ich den Idioten geben soll, dann mache ich das eben. Privat bin ich nicht mal in der Lage, einen ordentlichen Witz zu erzählen."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.