Boris Becker machte per SMS Schluss

Sehr unpersönlich

© dpa

Boris Becker machte per SMS Schluss

"Wir haben mit der Zeit einfach gemerkt, dass wir für verschiedene Lebensmodelle stehen. Da muss man dann auch mal ehrlich sein", erzählte Boris Becker in einem Interview zu seinem 40. Geburtstag der Zeitschrift 'Revue'. Boris und Lilly Kerssenberg haben sich nach knapp zwei Jahren getrennt.

Gute Freunde?
"Wir sind nach wie vor gut befreundet", behauptete Bobbele kurz darauf gegenüber dem Online-Dienst 'Bild.de'. Daher können die beiden sich auch heute noch in die Augen schauen und hätten großen Respekt voreinander.

Wirklich? Was Lilly dazu sagt, klingt ganz anders. Von Respekt keine Spur. Die enttäuschte Ex-Freundin verriet dem deutschen Society-Magazin 'Bunte': "Endgültig Schluss war dann einen Tag vor seinem 40. Geburtstag, als Boris mir eine SMS schrieb." In der Kurznachricht stand, sie solle am nächsten Tag nicht zu seiner Geburtstagsparty kommen. Seither hat die 31-Jährige nichts mehr von ihm gehört.

"Ich kann ihn nicht hassen"
"Die Art und Weise hat sehr wehgetan und war alles andere als cool", gesteht Lilly verletzt. "Ich kann ihn nicht hassen – dafür liebe ich ihn zu sehr. Er war der perfekte Freund für mich, ein wahrer Gentleman. Ich verehre ihn."

Lilly Kerssenberg gibt sich tapfer: "Ich hoffe, dass mich diese Erfahrung stärker macht."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.