Boris Becker und Sandy Meyer-Wölden getrennt

83 Tage verlobt

© WireImage.com/Getty

Boris Becker und Sandy Meyer-Wölden getrennt

Der frühere deutsche Tennisstar Boris Becker (40) und seine Verlobte Sandy Meyer-Wölden (25) haben sich getrennt. Das hat Becker gegenüber "Bild.de" bestätigt.

"Nicht geschafft"
"Wir haben uns am Wochenende getrennt", sagte Becker dem Bericht zufolge. Becker und die Tochter seines 1997 gestorbenen Managers Axel Meyer-Wölden hatten erst im August ihre Verlobung gefeiert. Damals verkündete Becker stolz, dass eine Hochzeit bevorstehe. Doch es kam anders: "Wir haben es versucht und wollten nächstes Jahr heiraten, aber leider haben wir es nicht geschafft." Er wünschte sich sogar ein Baby mit ihr.

Ganz geglaubt hat das eh fast niemand, wenn man bedenkt, dass Sandy die erste ist, die nicht dem Idealbild von Becker entspricht: blond, blauäugig und 15 Jahre jünger.

Altersunterschied?
Woran ihre Liebe scheiterte? Boris Becker erklärt in der Bild: "Keine dritte Person war schuld oder involviert. Wir beide haben den Alltag nicht zusammen geschafft. Vielleicht ist auch der Altersunterschied von 15 Jahren zu groß."

Boris kennt die 25-jährige Sandy schon von Kindesbeinen an. Als Boris zum ersten Mal Wimbledon gewann, war Sandy gerade einmal ein Jahr alt. Als er Vater wurde, war die Familie Meyer-Wölden unter den ersten Gratulanten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.