Boris Becker will für Wunschkind da sein

Lilly im 3. Monat

© Photo Press Service, www.photopress.at

Boris Becker will für Wunschkind da sein

Tennislegende Boris Becker (41) will sich für sein viertes Kind viel Zeit nehmen. "Mit meinem Erstgeborenen habe ich sehr viel Zeit verbracht. In den ersten sieben Jahren war ich immer bei ihm. Bei meinem zweiten Sohn und bei meiner Tochter war das natürlich weniger. Und jetzt hoffe ich, dass ich bis ans Ende immer da bin", sagte der dreimalige Wimbledon-Sieger in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung (Montagausgabe).

Wunschkind
Er vermisse den regelmäßigen Kontakt mit seinen Kindern. "Doch das wird im aktuellen Fall nicht passieren." Seine Frau Lilly (33) sei im dritter Monat schwanger, verriet Becker. Sein viertes Kind sei "absolut" ein Wunschkind. Lilly, ein niederländisches Model, wird zum ersten Mal Mutter.

Überraschung
Ob es ein Bub oder Mädel wird, weiß der stolze Papa natürlich noch nicht. Beim vierten Kind ist ihm auch klar, dass das noch dauern wird : "Ich bin zwar kein Arzt, aber ich glaube, das weiß man erst ab der 16. oder 20. Woche." Boris und Lilly wollen sich "überraschen lassen und bis zum Schluss Geduld haben".

Wie es mit der weiteren Familienplanung aussieht, will Boris Becker jetzt noch nicht verraten: Wenn alles gut geht, und es auch Lilly Kerssenberg damit gut geht, sind weitere Becker-Babys nicht ausgeschlossen.

Boris Becker und Lilly Kerssenberg hatten am 12. Juni im Schweizer Nobelkurort St. Moritz geheiratet. Aus seiner ersten Ehe mit der Schauspielerin und Sängerin Barbara Feltus stammen die Söhne Noah Gabriel und Elias Balthasar. Sie leben in Florida. Aus der Besenkammer-Affäre mit Angela Ermakova in London stammt Tochter Anna.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.