Britney-Flop wegen Haar-Mega-GAU

Hass auf Stylisten

© AP

Britney-Flop wegen Haar-Mega-GAU

Nachdem Britney Spears schon die Proben für ihren Comeback-Auftritt mehr oder weniger geschmissen hatte - sie war Stunden zu spät und mit einem Drink in der Hand aufgetaucht - sollte zumindest ihr Haar perfekt sitzen. Daher wurde Hair-Stylist Ken Paves, der Liebling der Stars, engagiert. Ein Fehler.

Stylist gab Karriere-Tipps
"Brit hasste ihn in dem Augenblick, in dem er bei der Tür hereinkam", verrät ein Insider dem OK Magazine. Der Spezialist für Promi-Haar steckt seine Nase allzu gerne in die Angelegenheiten seiner Kundschaft, gibt ihnen mit Begeisterung Karriere-Tipps. "Er denkt er ist Manager, nicht nur Friseur", das stieß bei der Pop-Prinzessin auf wenig Gegenliebe. Sie entschloss sich daher, ganz auf Kens Dienste zu verzichten.

Beruhigungsmittel
"Sie wurde schrecklich wütend und schrie alle an - den Stylisten eingeschlossen", berichtet die Sun. Zu wenig Proben, Ärger mit dem Friseur, eine entsetzliche Frisur und die Nervosität vor ihrem ersten großen Auftritt nach Jahren - das war zu viel für Britneys Nerven, sie geriet in Panik. Ein Arzt verabreichte ihre Beruhigungsmittel - und meinte es dabei wohl zu gut. Eine Quelle aus dem Umfeld des Stars verrät: "Britney hat genug genommen, um einen Elefanten niederzustrecken. Sie haben sie beruhigt - aber das war eindeutig zu wirksam."

Fettes Schwein
Die Folge: Britney wirkte auf der Bühne völlig verloren, sah gelangweilt und benommen aus, hatte Mühe ihre Lippen zu dem Playback zu bewegen. Und dann der nächste Schock: Auf einem Bildschirm konnte sie sich während der Performance selber beobachten. Was sie sah, brachte sie völlig aus der Fassung. Als sie von der Bühne ging, schrie sie: "Oh, mein Gott! Ich habe ausgesehen wie ein fettes Schwein!"

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.