Britney Spears

© Glamour

© Glamour

"Ich hatte ein höllisches Jahr!"

"Was für einen Unterschied ein Jahr macht", stellte ein MTV-Journalist nach Britney Spears heurigem Auftritt bei den MTV Video Music Awards fest. Ein Jahr zuvor erlebte sie dort den peinlichen Tiefpunkt ihrer Karriere, als sie völlig neben sich stehend über die Bühne wackelte. 2008 triumphierte die Sängerin: Für ihren Auftritt gab es Standing Ovations und ihre harte Arbeit wurde mit drei Auszeichnungen belohnt.

"Höllisches Jahr"
Im Interview mit dem amerikanischen Glamour Magazine lässt Britney das Jahr Revue passieren. "Ich hatte ein höllisches Jahr", lautet ihr Resümee. "Ich habe so hart an meinem neuen Album gearbeitet." Als sie bei den MTV VMAs auf der Bühne stand und sah, wie das Publikum sie feierte, sah sie, wie viel Liebe da ist. "Dieses Jahr war für mich ein verrücktes Jahr. Ich habe daraus viel Stärke gewonnen."

Anfang des Jahres verschanzte Britney Spears sich mit ihrem kleinen Sohn Jayden im Badezimmer und wurde mit der Rettung aus ihrem Haus abtransportiert. Diese dunkle Zeit liegt hinter ihr. "Ich mache Frühstück für meine Kinder, wenn sie da sind. Dann gehen wir spazieren. Ich verbringen die meiste Zeit des Tages mit meinen Kindern. Am Abend gehe ich arbeiten", beschreibt die Pop-Prinzessin ihr neues Leben. Vor dem Schlafen schaut Brit fern, am liebsten Sex and the City.

Langweilig
"Ich gehe nicht gerne aus. Ich hasse Clubs. Ich hasse es, unter zu vielen Menschen zu sein. Ich liebe mein Haus und bleibe gern im Bett und schaue Dancing with the Stars an oder lese ein Buch von Danielle Steel. Ich bin irgendwie langweilig", beschreibt der Star ihr wahres Leben. Sie träumt davon, in fünf Jahren verheiratet zu sein, mit einem Mann, auf den sie sich verlassen kann und der für ihre Kinder ein Vorbild ist.

Neues Jahr, neues Glück
Britneys Vorsatz für das kommende Jahr: Sie will sich nicht mehr ständig um alles Sorgen machen. "Ich mache mir die ganze Zeit Gedanken. Und ich will lernen, glücklicher zu sein." Sie will die Dinge künftig leichter nehmen – und aufhören an ihren Nägeln zu kauen.

Foto: (c) Glamour

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.