Britney muss zwei Wochen in der Klinik bleiben

Unter Vormundschaft

© PPS/ www.photopress.at

Britney muss zwei Wochen in der Klinik bleiben

Ursprünglich war Britney Spears für drei Tage zwangseingewiesen worden, jetzt wurde aber entschieden, dass die Sängerin zwei Wochen in der geschlossenen Abteilung bleiben muss. Dies kann nur auf Wunsch des Patienten oder der Angehörigen geschehen.

Bipolare Störung
Ein kalifornisches Gericht hatte die exzentrische Popdiva am Freitag unter die Vormundschaft ihres Vaters gestellt. Sie war am Donnerstag zum zweiten Mal in diesem Monat in die psychiatrische Abteilung der Klinik gebracht worden. Sie soll an einer bipolaren Störung leiden.

Unterdessen wurde offenbar in die Villa von Britney eingebrochen. Als Vater Jamie und Mutter Lynne aus dem Krankenhaus nach hause kamen, mussten sie erschrocken feststellen, dass zahlreiche Gegenstände entwendet wurden.

Laut tmz.com glaubt die Polizei, dass Sam Lufti sich Zugang verschafft hat. Da er aber immer noch eine Zugangsberechtigung zur Villa hat, gilt er nicht als Verdächtiger. Die Eltern von Britney und Lufti streiten aber schon länger und werfen sich gegenseitig vor die berühmte Sängerin nur auszunutzen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.