Britneys Lesbenspiele im Hotelpool

Unersättlich

© Photo Press Service, www.photopress.at, OK Magazine

Britneys Lesbenspiele im Hotelpool

Britney Spears scheint auf wilde Liebesspiele im Hotelpool zu stehen. Matt Enicias, eine kalifornischer Student, packte in einem amerikanischen Magazin aus, was er mit dem Popstar nach einem Videodreh erlebte (oe24.at berichtete). Erst zog sich Brit aus, alle machten es ihr nach und - die Truppe war schon etwas angetrunken - dann schlug sie vor, eine Runde 'Pflicht oder Wahrheit' zu spielen. Schließlich verführte Britney den jungen Mann im Pool am Dach eines Hotels.

Erst Matt, dann ihre Assistentin
Am gleichen Abend soll Britney noch einmal zugeschlagen haben. Wie die britische Sun berichtet, gab sie sich, nachdem sie von Matt genug hatte, lesbischen Spielchen mit ihrer Ex-Assistentin Shannon Funk hin. Freunde, die an dem Abend mitfeierten erzählen, die Sängerin war unersättlich. "Britney interessierte sich mehr für dieses Mädchen, als sie es jemals für einen Kerl getan hat", behauptet ein Augenzeuge.

Ein Freund, der die Ereignisse beobachtete, zeigt sich völlig überrascht: "Shannon war Britney in sehr harten Zeiten eine gute Freundin. Es war unvermeidbar, dass sie sich sehr nahe kommen - aber niemand wusste, wie nahe."

Erste lesbische Erfahrung mit 16
Weniger überrascht zeigt sich ein Jugendfreund der zweifachen Mutter. Er behauptet, sie hätte bereits mit 16 Jahren erste Erfahrungen mit jungen Mädchen gesammelt: "Es ist ihr egal, ob es ein Bursche oder ein Mädchen ist - so lange sie scharf sind."

Shannon soll aussagen
Shannon bestreitet die Ereignisse im Pool. Die Wahrheit könnte in Kürze vor Gericht herauskommen. Denn, wie auch schon Britneys Cousine Alli Sims, wurde auch Shannon von Kevin Federlines Anwälten vorgeladen. Sie soll im Streit um das Sorgerecht für die beiden Söhne Sean Preston (2) und Jayden James (1) aussagen. Unter den Zeugen findet sich auch Damon Shippen, Brits Bodyguard, mit dem ihre eine Affäre nachgesagt wurde. Mehr Ladungen sollen in den nächsten Tagen an sieben weitere Personen aus Spears' Umfeld verteilt werden.

Schwester auf Kevins Seite
Unerwartete Unterstützung erhält Kevin jetzt von Jamie Lynn Spears, Britneys jüngerer Schwester. Ein Insider verriet dem Life & Style Magazine, dass Jamie von ihrem ehemaligen Vorbild enttäuscht ist, seit diese sich völlig gehen lässt. Besonders bitter für die kleine Schwester: Die Reha, zu der Ex-Mann Kevin und Mutter Lynne die Sängerin überredeten, brachte sie nicht zur Vernunft.

"Du wolltest diese Babys und schau, was du machst! Ich bin froh, dass Kevin sie nimmt", soll Jamie Lynn ihrer großen Schwester vergangene Woche am Telefon gesagt haben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.