Bush-Tochter arbeitet für Kinderhilfswerk

UNICEF in Peru

© AP

Bush-Tochter arbeitet für Kinderhilfswerk

Jenna Bush, eine der Zwillingstöchter von US-Präsident George W. Bush, ist für das UNO-Kinderhilfswerk UNICEF nach Peru gereist. Die 26-Jährige wird bei Kinderhilfsprogrammen in dem südamerikanischen Land mitarbeiten.

Für die Kinder
Die Präsidententochter kam am Samstag unter strengen Sicherheitsvorkehrungen am Flughafen der Hauptstadt Lima an und wurde von UNO-Vertretern und Mitarbeitern der örtlichen US-Botschaft begrüßt. Neben ihrer Tätigkeit für die Vereinen Nationen will Bush auch das Land bereisen und unter anderem die Inka-Stadt Machu Picchu besichtigen.

Bush hatte davor an einer Grundschule in der US-Hauptstadt Washington unterrichtet. Sie war bereits als Praktikantin für UNICEF in Lateinamerika im Einsatz und hat über ihre Erfahrungen dort ein Buch geschrieben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.