Campino: Heiligabend allein zu Hause

Nudeln & Wein

© EPA

Campino: Heiligabend allein zu Hause

Campino, der Sänger der Toten Hosen, verbringt den Heiligen Abend allein zu Hause in der deutschen Stadt Düsseldorf. "Ich werde einen ordentlichen Rotwein dazu trinken und mich ganz auf das Konzert am nächsten Abend konzentrieren", sagte der 47-Jährige am Sonntag im "hr1-Talk" des Hessischen Rundfunks. Er werde sich Nudeln kochen.

Kirche
"Vielleicht gehe ich an Heiligabend auch in die Kirche", erzählte er weiter. "Das macht für mich Sinn, wenn ich weiß, dass der Pfarrer sehr gut ist. Und es gibt Leute, die sehr gut predigen können, die finden den richtigen Ton und verbinden Erlebtes mit Texten aus der Bibel."

An den Weihnachtstagen geben die Toten Hosen Konzerte - für Campino kein Problem: "Das ist meine Lieblingszeit für Konzerte, denn die Leute sind dann viel offener, wenn die Weihnachtseinkäufe gelaufen sind." Mit seinem fünfjährigen Sohn, der mit der Mutter in Berlin lebt, feiert der Rocksänger dann Silvester. "Dann wird mordsmäßig geknallt, um die bösen Geister für das nächste Jahr zu vertreiben und um meinem Sohn Silvester möglichst lustig zu gestalten."

Im neuen Jahr planen die Toten Hosen für Februar eine Südamerika-Tournee. Außerdem ist eine Tour nach Asien geplant. "Kasachstan, Aserbaidschan und so! Da freuen wir uns wahnsinnig drauf!" sagte Campino.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.