Sonderthema:
Carl Gustaf Biografie

Schwedischer König

© AP

Carl Gustaf Biografie

Carl XVI. Gustaf, vollständiger Name Carl Gustaf Folke Hubertus Bernadotte, geboren am 30. April 1946 auf Schloss Haga in Stockholm, ist ein Mitglied aus dem schwedischen Königshaus Bernadotte und seit dem 15. September 1973 König von Schweden.

Carl Gustaf ist das jüngste Kind und einziger Sohn des Herzog von Västerbotten Gustav Adolf von Schweden (1906-1947) und seiner deutschstämmigen Frau Prinzessin Sibylla (1908-1972).

Früheres Leben
Sein Vater kam 1947 bei einem Flugzeugabsturz in Kopenhagen ums Leben. Seither stand fest, dass die schwedische Krone von seinem Großvater Gustav VI. Adolf direkt auf ihn übergehen würde. Nach altem Brauch wurde für den Kronprinzen ein Kindergarten im Schloss eingerichtet, doch danach schickte man ihn auf öffentliche Schulen, wo er wie die anderen Schüler behandelt wurde. Nach der Marine übernahmen Armee und Luftwaffe seine weitere Ausbildung.
Er besuchte die Universitäten Uppsala und Stockholm und studierte dort Nationalökonomie, Staatskunde, Soziologie und Geschichte und verschaffte sich Einblick in Wirtschaft, Industrie, Regierung, Entwicklungshilfe und Diplomatie.

König von Schweden
Als Carl XVI. Gustaf 1973 inthronisiert wurde, war er gerade 27 Jahre alt. Im März 1976 fand die offizielle Verlobung mit Silvia Renate Sommerlath statt, und am 19. Juni 1976 folgte eine glanzvolle Hochzeit in Storkyrkan, der Stockholmer Domkirche. Aus der harmonischen und glücklichen Ehe gingen drei Kinder hervor: Victoria Ingrid Alice Désirée Kronprinzessin von Schweden, Carl Philip Edmund Bertil Prinz von Schweden und Madeleine Thérèse Amelie Josephine Prinzessin von Schweden.

Thronfolgegesetz
Bei der Geburt seiner Tochter Victoria entflammte in Schweden eine Diskussion, in deren Verlauf die Regelung des Thronfolgegesetzes von 1810 als unzeitgemäß und ungerecht gebranntmarkt wurde. Daran änderte auch die Tatsache nichts, dass dem Königspaar 1979 mit Carl Philip ein Sohn geboren wurde. Der Reichstag erließ 1980 ein neues Gesetz, das bestimmt, dass künftig das jeweils erstgeborene Kind des Königspaares ohne Rücksicht auf das Geschlecht Thronfolger wird. Danach ist also Victoria die Kronprinzessin und voraussichtliche Nachfolgerin ihres Vaters.

Carl Gustaf leidet persönlich stark unter seiner Legasthenie, die in Schweden ein offenes Geheimnis ist.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.