Charles baute Rolls Royce für Camillas Hüte um

Teurer Spaß

© WireImage.com/Getty Images

Charles baute Rolls Royce für Camillas Hüte um

Camilla, die Ehefrau des britischen Thronfolgers liebt Hüte. Vor allem große Hüte haben es ihr angetan. Blöd nur, dass sie damit in Charles Rolls Royce zu wenig Platz hatte. Für die riesigen Ungetüme auf ihrem blonden Haupt war der Wagen mit 1,75 Metern Höhe zu niedrig.

Camilla-Eiterbeulen-Auto
Jahrelang jammerte Camilla ihrem Mann die Ohren voll, weil sie ihren voluminösen Kopfschmuck im Luxus-Wagen aus dem Jahr 1962 abnehmen musste. Jetzt tat Charles ihr den Gefallen und ließ den Rolls Royce umbauen. 12.500 Dollar ließ der Prinz sich den Spaß kosten – und machte sich damit zum Gespött seiner Untertanen. "Camilla-Eiterbeulen-Auto" nennen die Briten das Gefährt.

Unnötig?
Ob der Umbau wirklich nötig war? Ein Palast-Insider laut Bild Zeitung dazu: "Es ist einfach lächerlich. In dem Auto war auch schon vor dem Aufbau genug Platz für Camillas Hüte."

Diese Probleme müsste man haben!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.