Sonderthema:
Charles und Camilla bei tanzenden Derwischen

Türkei-Besuch

© AP

Charles und Camilla bei tanzenden Derwischen

Der britische Thronfolger Prinz Charles und seine Frau Camilla haben sich bei einem Besuch in der Türkei einen Tanz von ekstatisch herumwirbelnden Derwischen angesehen. Wie ein Korrespondent der Nachrichtenagentur AFP am Montag berichtete, besuchte das Paar unter hohen Sicherheitsvorkehrungen die Stadt Konya rund 250 Kilometer südlich der Hauptstadt Ankara.

Besuch des Rumi-Mausoleums
Dort besichtigten Charles und Camilla das Mausoleum von Mawlana Jalal-ud-Din Rumi, einem sufistischen Philosophen und Dichter aus dem 13. Jahrhundert, der den mystischen islamischen Orden der Derwische gründete. Charles und Camilla sahen dem Ritual Sema zu, bei dem weiß gewandete Derwische zu Musik herumwirbeln. Der Tanz soll die Bewegung der Planeten darstellen und die spirituelle Erleuchtung herbeiführen.

Treffen mit Gül
Charles und Camilla besuchten anschließend Catalhoyuk, eine 9.000 Jahre alte neolithische Siedlung südöstlich von Konya, wo derzeit unter britischer Leitung Ausgrabungen vorgenommen werden. Während ihres Besuchs in der Türkei sollten der Prinz von Wales und die Herzogin von Cornwall auch den türkischen Präsidenten Abdullah Gül treffen und die Städte Izmir und Istanbul besuchen. Prinz Charles reiste bereits zum dritten Mal in drei Jahren in die Türkei.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 4

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.