Charlie Sheen vergnügte sich mit Spitzer-Callgirl

Sexaffäre

© EPA

Charlie Sheen vergnügte sich mit Spitzer-Callgirl

Der New Yorker Gouverneur Eliot Spitzer war nicht der einzige VIP-Kunde von Callgirl Ashley Dupre, alias Kirsten. Charlie Sheen, der bereits in der Vergangenheit wegen seiner Vorliebe für schnellen Sex mit Prostituieren in den Schlagzeilen war, gehörte vor drei Jahren ebenfalls zu den Kunden der damals 19-Jährigen.

Cheerleader-Spielchen
Satte 20.000 Dollar soll Sheen, so Promi-Blogger Perez Hilton, für den Spaß hingeblättert haben. Dafür tanzte Kirsten, gemeinsam mit einer Kollegin, im Cheerleader-Kostüm bei dem Hollywood-Star an und feuerte ihn ordentlich an: "Charlie! Charlie! Das ist unser Mann! Wenn er es nicht schafft, keiner es kann!"

Ein anderes Mal mimte Charlie einen Porno-Regisseur und ließ seine käuflichen Gespielinnen Lesben-Szenen für ihn spielen.

Auch den Damen scheint's gefallen zu haben. Ihr Zuhälter weiß: "Sie sagten, er ist ein toller Kerl. Und ein toller Liebhaber."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.