Charlize Theron wehrt sich gegen Magerwahn

Klare Worte

Charlize Theron wehrt sich gegen Magerwahn

Oscar-Preisträgerin Charlize Theron würde für eine Rolle eher dicker als dünner werden. "Ich habe durchaus auch schon Rollen abgelehnt, wenn ein Produzent oder Regisseur von mir verlangte, dass ich dafür extra abnehmen muss", sagte die 32-Jährige der Zeitschrift "In - das Star-Magazin". "Ich wollte immer Kleidergröße 38 haben."

Einzigartige Figuren
Über ihre Kriterien bei Rollenangeboten sagte Theron: "Es war mir immer wichtig Figuren zu verkörpern, die einzigartig sind. Ganz egal, ob ich dabei besonders toll aussehe oder nicht." Gewicht könne sie leicht zulegen: "Das ist kein Problem für mich: Ich esse gern." Für die oscargekrönte Rolle der lesbischen Prostituierten und Serienmörderin in "Monster" hatte sie 13,5 Kilogramm zugelegt, falsche Zähne und dunkle Kontaktlinsen eingesetzt und sich ein Wimmerlgesicht schminken lassen.

In L.A. heimisch
Die gebürtige Südafrikanerin zeigte sich zufrieden mit ihrem Leben in Hollywood. "Ich fühle mich hier in Los Angeles sehr heimisch", sagte sie. "Schon komisch, dass die Leute immer denken, Hollywood wäre von vornherein ein schlechtes Pflaster. Das ist ein Vorurteil, in etwa wie die Annahme, dass alle weißen Südafrikaner Rassisten oder die Deutschen durch die Bank Nazis wären."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.