Cruz hat nicht bei Drogen-Boss übernachtet

Dreharbeiten

 

Cruz hat nicht bei Drogen-Boss übernachtet

Die spanische Schauspielerin Penelope Cruz hat nach Angaben ihres Managements bei Dreharbeiten zu dem Film "Bandidas" in Mexiko nicht bei einem Drogendealer übernachtet. Cruz habe während der Arbeit zu dem Film in einem Hotel gewohnt, teilte die Agentur Kuranda am Donnerstag mit, die in Spanien und den USA die Schauspielerin vertritt.

Hayek wusste von nichts
Die mexikanische Tageszeitung "El Universal" hatte am Dienstag berichtet, Cruz und ihre mexikanische Kollegin Salma Hayek hätten 2004 bei Sergio Villareal (alias "Der Alte") auf seiner Adlerfelsen-Ranch im Bundesstaat Durango übernachtet. Hayek habe es vorgezogen, in einem Haus zu logieren und "wusste zu keinem Zeitpunkt, wer der Besitzer der Unterkunft war", teilte die Agentur weiter mit. Die Mexikanerin habe keinen Kontakt zu dem Eigentümer oder jemand anderem aus dem Haus gehabt.

Drogen - Boss
Die Unterkunft sei von der Produktionsfirma des Films gemietet und bezahlt worden, hieß es weiter. Die Zeitung hatte sich auf eine Untersuchung der zuständigen Staatsanwaltschaft berufen, die keine Stellung zu dem Bericht nehmen wollte. Villareal ist einer der führenden Köpfe des Beltran-Leyva-Kartells, dem auch die US-Drogenfahndung auf der Spur ist. In der Western-Variation "Bandidas" spielen Hayek und Cruz ein Bankräuberinnen-Duo gegen Ende des 19. Jahrhunderts.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.