Das Power-Couple in der italienischen

KHG und Fiona

© (c) Vogue

Das Power-Couple in der italienischen "Vogue"

slideshowstarten

Egal wo das Paar auftritt, zieht es die Aufmerksamkeit auf sich. Wie Popstars werden Karl-Heinz Grasser, 38, und Fiona Swarovski, 41, von Fotografen umringt. Und auch über die heimischen Grenzen hinaus ist das schöne Ehepaar bekannt. Jetzt wurde den beiden eine Ehre zuteil, die sonst nur Hollywood-Stars oder Top-Models ereilt. Unter dem Titel „The Glam and the Power“ hat die italienische Männer-Vogue „L’Uomo“ KHG und Fiona in seiner Jänner-Ausgabe von dem Schweizer Starfotografen Michel Conte ablichten lassen.

Fotoshooting in Wien
Auf zehn Seiten, in Schwarz-Weiß und Farbe, präsentieren sich der Ex-Finanzminister und seine Ehefrau – top gestylt in Valentino, Ferrè und Jil Sander – mit ihrer süßen Tochter Tyler. Für das exklusive Shooting wurde ein edler Rahmen gewählt: Einen Tag lang posierte die Familie in der noblen Fürstensuite des Fünfsterne-Hotels Imperial in Wien. „Es sind wunderschöne Bilder. Wir wollten uns nicht die Gelegenheit entgehen lassen, solche hochwertigen Fotos für unser Familienalbum zu bekommen!“ so Fiona zu ÖSTERREICH.

Und auch Karl-Heinz Grasser, von seinem politischen Amt erleichtert, macht als Männer-Model eine gute Figur. „Es war natürlich ein Spaß, aber auch sehr anstrengend. Auf politischen Veranstaltungen fotografiert zu werden, ist dagegen eine leichte Übung.“

„Will Kinder“
Den Artikel nahmen beide zum Anlass, mit ihrem Image aufzuräumen. Karlheinz Grasser zu „L’Uomo“: „Ich wollte nie in die Politik gehen. Jetzt will ich Kinder haben, ein erfolgreiches Unternehmen aufbauen und etwas Gutes tun, für das man in Erinnerung bleibt.“ Und Fiona Swarovski will endlich nicht mehr „Kristallerbin“ genannt werden. „Mir sind Traditionen sehr wichtig, aber in den letzten Jahren habe ich meine eigene Identität entwickelt. Eine, die weit über die einer Erbin hinausgeht.“

Und sie verrät auch das Geheimnis ihrer glücklichen Ehe. „Gegensätze ziehen sich an! Ich bin ein Vulkan von Ideen und Karlheinz ist eher pragmatisch. Genau deswegen ergänzen wir uns sehr gut. Der eine lernt vom anderen.“

Bei dem einen Ausflug in die Model-Welt wird es vielleicht nicht bleiben. „Ich bekomme viele Anfragen international renommierter Medien“, so Grasser-Sprecher Manfred Lepuschitz. Der Grund liegt für ihn auf der Hand: „Sie sind optisch und business-mäßig einfach ein Top-Couple.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.