Das ist Bambis neues Gehege

Luxus-Villa

© Chris Singer/ÖSTERREICH

Das ist Bambis neues Gehege

Endlich ist das "Ehebett" eingeweiht! "Bambi" ist – nach "Mausi", "Betti-Hasi" und "Käfer" – die neue Frau in Richard Lugners großem Herz und endlich auch mal eine, die sein Bett wärmt. Am Dienstag zog die rassige Exotin bei ihrem "Richie" ein und fühlt sich im Wiener Nobel-Bezirk Döbling schon jetzt zu Hause. Doch seine überbrodelnde Leidenschaft musste der Baumeister vorerst noch im Zaum halten. "Die erste Nacht haben wir noch nicht zusammen geschlafen. Da war ich bei meiner Tochter Larissa", verrät Nina "Bambi" Bruckner (27) im ÖSTERREICH-Talk.

"Jetzt ist sie aber bei mir", komplettiert Lugner mit sichtlich stolz geschwellter Brust.

Doch die erotische Privatsphäre des jungen Glücks wird gestört. Vom Nachbarn. Der intime Hintergrund: "Unsere Fernbedienung für die Jalousien ist defekt. Er hat nämlich die gleiche – mit derselben Frequenz. Und wenn er die betätigt, öffnen sich auch bei uns die Jalousien", macht der Baumeister plötzlich ganz auf g’schamig. Das Problem soll schnellstmöglich behoben werden.

Ehe auf Probe
Denn die attraktive Schmuckdesignerin denkt langfristig und übersiedelte mit Sack und Pack nach Lugners weinseligem Heiratsantrag am Wörthersee von St. Pölten nach Wien. Zwar blieb Bambis Antwort bislang noch aus, ihr Einzug ist allerdings der erste definitive Schritt Richtung Ehehafen.

Bambi zeigt ihr Reich
Stolz präsentiert sie ihr neues Domizil. Doch auch ein rund 250 Quadratmeter großes Reich mit Swimmingpool (inklusive Gegenstromanlage), fünf Schlaf- und fünf Badezimmern hat – ’s ist kaum zu glauben – seine Mängel. Der Kühlschrank war, bis auf Lugners Weinvorrat, leer. "Da war gar nix drin", wirft sie ihrem Richard einen säuerlichen Blick zu. Einkaufen stand am Plan – ganz nach Lugners Geschmack. "Endlich eine Frau, die Geld hat. Sonst musste ich immer das Börserl dafür zücken", freut sich der 76-Jährige über seine selbstständige Gemahlin in spe.

Selbst ist die Braut – auch beim Auspacken. "Noch habe ich nicht alle meine Sachen in Wien." Zuerst wurde nur der Schuhschrank gefüllt. "Das Wichtigste", lacht Bambi.

Jetzt will sie Fuß fassen. Ein Geschäft in der Lugner City soll es werden, und Tochter Larissa (3) soll in den gleichen Kindergarten kommen wie Mama früher. "Ich bin ja gebürtige Wienerin", verrät Bambi.

Auch Lugners Tochter "Tschäki" (15) hat dort die Schulbank gedrückt. Fast wären Bambi und sie ja Schulkolleginnen gewesen...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.