Dennis Quaid erhebt Vorwürfe gegen Krankenhaus

Nach Babydrama

Dennis Quaid erhebt Vorwürfe gegen Krankenhaus

US-Schauspieler Dennis Quaid und seine Frau haben schwere Vorwürfe gegen das Krankenhaus Cedars-Sinai in Los Angeles erhoben. Das Paar erklärte am Donnerstag in einer Stellungnahme, die Klinik habe nach der Verabreichung einer Überdosis Blutverdünnungsmittel bei seinen neugeborenen Zwillinge nicht die ganze Wahrheit gesagt.

Untersuchungsbericht
Die kalifornische Gesundheitsbehörde hatte am Mittwoch einen Untersuchungsbericht veröffentlicht, nach der die Kinder jeweils zwei Ampullen mit 10.000 Einheiten Hepari pro Milliliter erhielten. Das Cedars-Sinai hatte erklärt, die Kinder hätte je nur eine Ampulle bekommen. "Wir finden es unerhört und inakzeptabel, dass wir jetzt zum ersten Mal erfahren, was genau passiert ist", erklärten Quaid und seine Ehefrau Kimberly. Das Krankenhaus hat Fehler eingeräumt und leicht zu verwechselnde Verpackungen verantwortlich gemacht.

Quaids Kindern Thomas Boone and Zoe Grace sowie einem weiteren Patienten waren im November die Ampullen verabreicht worden. Quaid, der mit Filmen wie "The Big Easy" oder "Great Balls of Fire" Erfolge feierte, und seine Frau Kimberly sind die biologischen Eltern der Zwillinge, die am 8. November von einer Leihmutter geboren wurden. Sie wurden wegen einer Infektion im Krankenhaus behandelt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.