Dieses Raumschiff fliegt Lauda ins All

SpaceShipTwo

© APA/EPA

Dieses Raumschiff fliegt Lauda ins All

Der größte Traum aller Weltraumfans – einmal Astronaut zu sein – könnte bald in Erfüllung gehen. In einer spektakulären Präsentation in der kalifornischen Mojave-Wüste hat am Montag der Virgin Galactic-Chef und Milliardär Richard Branson das erste Raumschiff für private Trips ins Weltall, das SpaceShipTwo „Enterprise“, enthüllt.

5 Minuten schwerelos
Spätestens 2012 wird es zumindest für Betuchte möglich sein, mit dem Space­ShipTwo als Tourist ins Weltall zu fliegen und fünf Minuten Schwerelosigkeit zu erleben. Der Preis: 135.000 Euro. Weltweit haben sich schon 80.000 Menschen für dieses Abenteuer angemeldet, darunter auch die Formel-1-Legende Niki Lauda und der Wiener Franz Haider.

Für die Weltraumtouristen wird es jedenfalls ein Trip für die Ewigkeit: Die Enterprise wird vom Trägerflugzeug WhiteKnightTwo auf 15.000 Meter Höhe gebracht – und dann ins Weltall katapultiert. Beim senkrechten Aufstieg auf 110 Kilometer wirkt auf die Passagiere die dreifache Erdbeschleunigung (beim Sinkflug die sechsfache). Es folgen fünf Minuten Schwerelosigkeit …

Haider beeindruckt
Das eigens dafür konzipierte SpaceShipTwo ist ein technisches Meisterwerk: 18 Meter lang, weiß glänzend, Platz für zwei Piloten und sechs Passagiere. „Wir haben riesige Fenster, damit die Passagiere auf die Erde schauen können. Sie können herumschweben und zu Astronauten werden“, sagt Branson. Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger: „Ich bin stolz, dass die Raumkapsel in Kalifornien startet.“

Franz Haider war bei der Enthüllung live dabei: „Ich bin wirklich beeindruckt. Toller als diese Präsentation wird sicher nur der Flug selbst sein.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.