Dominic Heinzl wechselt zum ORF

Von ATV gefeuert

Dominic Heinzl wechselt zum ORF

Das ATV-Quotenzugpferd Dominic Heinzl wechselt mit kommendem Jahr zum ORF: Wie Generaldirektor Alexander Wrabetz in einer Aussendung mitteilte, wird der derzeitige Moderator der Sendung "Hi Society" eine neue, tägliche Sendung auf ORF 1 bekommen, die er gestalten und moderieren werde.

Hier jetzt Meinung posten: Was sagen Sie zu Heinzls Wechsel?

Wrabetz freute sich in der Aussendung über die Rückkehr des langjährigen Ö3-Moderators: Nach strukturellen Sparmaßnahmen sei dies ein deutliches Zeichen dafür, dass nun verstärkt ins Programm investiert werde. "Mit Dominic Heinzl ist dem ORF ein Toptransfer gelungen, der für programmliche Blutauffrischung sorgen wird."

ATV feuerte Heinzl
Wenige Minuten zuvor hatte ATV von sich aus erklärt, sich kommenden Jahr von Heinzl zu trennen. "Hi Society" werde es zwar auch 2010 noch geben - allerdings wöchentlich an einem "prominenten Sendeplatz mit neuer Besetzung", so der Sender.

Mit dem Schritte gehe man neue Wege, die dem "Ausbau der Informationskompetenz des Senders" verstärkt Rechnung tragen soll: "Nach über zehn Jahren ist die Society-Berichterstattung über Partys, Promis, Restaurant- und Geschäftseröffnungen an ihrem Zenit angekommen", so ATV-Geschäftsführer Ludwig Bauer. Vor allem beim jungen Publikum sei mit täglicher Society-Berichterstattung in Österreich für die kommenden Jahre kein Wachstum zu erwarten.

Im August hat Heinzl seinen ATV-Bossen mitgeteilt, dass er seinen mit 31. Dezember endenden Vertrag nach 10 Jahren (!) nicht mehr verlängern werde. Während ATV-Insider von einem finanziellen Poker wissen wollen („Heinzl wollte praktisch die doppelte Gage wie bisher!“), spricht der Moderator von einer „neuen Challenge“. Und: „Ums Geld ging es nicht, sondern um eine neue Herausforderung.“

ATV beschreitet neue Wege
ATV will sich nun neu orientieren. Vordringliche Aufgabe müsse sein, so Bauer, sich stärker auf den klassischen Informationsbereich zu fokussieren und die Kulturberichterstattung auszubauen: "Wir werden neue Programmformate einführen, die mehr Relevanz für breitere Kreise der österreichischen Seher und für die österreichische Werbewirtschaft besitzen", erklärte Bauer.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.