Drama um Christina Applegates Brustkrebs

Amputation

© Photo Press Service, www.photopress.at

Drama um Christina Applegates Brustkrebs

Dieses Schicksal berührt: Eine 36-Jährige erkrankt an Brustkrebs und lässt sich als Vorsichtsmaßnahme gleich beide Brüste entfernen! Im Mittelpunkt des Dramas steht ausgerechnet eine, die mit Tits and Ass Karriere machte: Christina Applegate alias Kelly Bundy, die dumpfbackige Sexbombe aus der TV-Sitcom Eine schrecklich nette Familie, entschloss sich laut US-Gazette National Enquirer zu diesem äußersten Schritt, obwohl nur eine Brust von der Diagnose betroffen war. Der Grund: Die Angst saß zu tief. Die Actress ist nämlich genetisch schwer vorbelastet.

Vorsichtsmaßnahme
Denn auch Christinas Mutter Nancy mussten 1977 beide Brüste entfernt werden. Trotzdem sie den Krebs schließlich besiegte, wollte die Mimin, deren Tumor im Frühstadium per Kernspintomographie entdeckt wurde, kein Risiko eingehen. „Es war eine reine Vorsichtsmaßnahme“, erzählt ein enger Freund, „zwar war nur eine Brust betroffen, Christina und das Ärzteteam entschieden sich trotzdem für den doppelten Eingriff. Sie ist eine Kämpferin und steckt so etwas weg!“ Wegzustecken hatte die Mimin in letzter Zeit in der Tat so einiges.

Pechsträhne
Applegates Pechsträhne begann 2005. Als Hauptdarstellerin des Broadway-Musicals Sweet Charity brach sie sich eine Woche vor der Premiere den Fuß. 2006 folgte nach fünfjähriger Ehe die Scheidung von Schauspielerkollegen Johnathon Schaech. Und Neo-Lover Lee Grivas setzte sich in diesem Juli den goldenen Schuss. Jetzt unterzieht sich Christina einer schweren Chemotherapie. Kämpft tapfer weiter. Darauf versteht sie sich mittlerweile ja wie keine andere ...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 8

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.