Erkrankter Nino de Angelo hat Angst um sein Leben

Thrombopenie

Erkrankter Nino de Angelo hat Angst um sein Leben

Der Schlagersänger Nino de Angelo ("Jenseits von Eden") fürchtet nach eigenen Worten um sein Leben. Wegen einer Blutgerinnungsstörung wird er in einer Spezialklinik behandelt. "Ich habe Thrombopenie. Mein Blut gerinnt nicht mehr richtig", sagte der 44-Jährige der Illustrierten "Bunte". Statt durchschnittlich 200.000 Blutplättchen habe er plötzlich nur noch 1.000. "Wenn ich mich schneide oder nur anstoße, kann die kleinste Verletzung lebensgefährlich sein", sagte de Angelo. Die Ursache für seine Erkrankung ist bislang nicht bekannt.

Familie und Zusammenhalt
Er habe sich geschworen sein Leben zu ändern, wenn er heil aus der "Nummer hier" rauskomme, sagte der Sänger dem Blatt. "Ich entscheide mich für ein gutes Leben ohne Drogen und Alkoholexzesse. Ich werde aufhören zu rauchen, will mich von Oberflächlichkeiten verabschieden." Außerdem wolle er seine Frau Renee überreden, ihre Promibar auf Mallorca aufzugeben. "Wichtig sind mir nur noch Werte wie Familie und Zusammenhalt."

Milzentfernung?
Vor zwölf Jahren überstand de Angelo Lymphdrüsenkreb. Der behandelnde Arzt überlegt laut "Bunte", ihm die Milz zu entfernen. "Der Erfahrungswert zeigt, dass nach so einer Operation die Blutplättchen wieder ansteigen", wurde er zitiert. Die "Bild"-Zeitung berichtete am Mittwoch, ein Freund de Angelos habe erklärt, die Ärzte hätten sich für die Milzentfernung entschieden. Der Sänger brach vor kurzem bei der Aufzeichnung zur "Carmen-Nebel-Show" im ZDF zusammen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.