Erst Anhörung abgesagt, dann Assistentin vergessen

Chaos-Britney

© Phot Press Service, www.photopress.at

Erst Anhörung abgesagt, dann Assistentin vergessen

Am Mittwoch sagte Britney Spears (26) eine Anhörung im Sorgerechtesstreit um ihre Söhne Sean Preston (2) und Jayden James (1) ab. Auf Drängen ihres Ex-Mannes Kevin Federline (29) sollte die Sängerin unter Eid aussagen. Doch Angstzustände machten ein Erscheinen vor dem Richter unmöglich, so lautete zumindest ihre Entschuldigung.

Nächtlicher Ausflug
Ein paar Stunden später fühlte Britney sich wieder stark genug, um zumindest das Haus zu verlassen. Gemeinsam mit ihrer Assistentin fuhr die Chaos-Queen der Popszene um zwei Uhr Früh zu einer Tankstelle, um ein paar Einkäufe zu machen. Dort stand das Duo vor verschlossenen Türen. Kein Problem: Britney beschloss zu einem anderen Shop zu fahren. Flugs setzte sie sich in ihr Auto und entschwand in die Nacht.

Da fehlt doch was
Eines hatte die Sängerin allerdings vergessen. Ihre Assistentin blieb mit den Paparazzi zurück und schaute ihrer Chefin ratlos nach. Was für ein Glück, Britney fiel schnell auf, dass sie allein im weißen Mercedes saß. Sie war gleich wieder zurück und holte die Vergessene ab.

Zucker-Junkie?
Ein US-Arzt will jetzt die Ursache für Britneys wunderliches Verhalten der letzten Monate gefunden haben: Schuld ist ihre Ernährung. Die Mutter von zwei Kindern ernährt sich vornehmlich von Fast Food und Frapuccinos. "Koffein und Zucker in diesem Getränk lassen Blutzucker und Hormone verrückt spielen. Das kann die Stimmung für Stunden beeinflussen", urteilt Arzt und Ernährungsexperte Dr. Timothy Brantley. "Sie ist total süchtig nach Zucker. Das ist wie Heroin für einen Junkie. Sie befindet sich auf einer Achterbahnfahrt in die Hölle."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.