Gabalier & Wurst: Friedens-Gipfel nach Attacke

Hymnen-Streit

Gabalier & Wurst: Friedens-Gipfel nach Attacke

Heimat bist du großer Söhne! Auch wenn Andreas Gabalier (29) zur Zeit mit dem Motorrad die Gegend rund um Lugano unsicher macht, sorgt er hierzulande weiter für Aufregung. Im Alleingang wollte er seine Hymnen-Version sogar als Download veröffentlichen. Dazu warf ihm Conchita-Manager Rene Berto in einem News-Interview Playback-Auftritte („Das ist kein Wunder, er trifft ja sowieso keinen Ton richtig.“ ) und die Hymnen-Causa vor: „Ein peinlicher Auftritt, bei dem man Gabalier kaum hörte!“

Manchmal Playback. Miss-Töne, die vor allem bei Gabaliers Manager Adlmann für Verwunderung sorgten. „Andi singt bei manchen TV-Shows Play-back. Weil das technisch nicht anders geht. Daraus hat er aber auch nie ein Hehl gemacht“, erklärt er den Branchen-Brauch.

Vom Krieg will Adlmann nichts wissen: „Dieser Tage gab’s ein langes Telefonat über gemeinsame Synergien.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum