Haftbefehl gegen Lindsay Lohan Haftbefehl gegen Lindsay Lohan

Alkoholsünderin

 

© EPA

Haftbefehl gegen Lindsay Lohan

Eine Richterin in Beverly Hills hat für die 23-Jährige am Donnerstag einen Haftbefehl ausgestellt. Grund ist nicht der Unfall selbst, sondern ein verpasster Gerichtstermin: Lohan hängt nach Angaben ihres Managements bei den Filmfestspielen in Cannes fest, weil ihr Reisepass verschwunden ist.

Bewährungsauflage nicht eingehalten
Der Star aus "Freaky Friday" ("Ein voll verrückter Freitag") war nach dem Unfall zu einer Haftstrafe verurteilt worden, die allerdings auf Bewährung ausgesetzt wurde. Eine Bedingung: Regelmäßiges Erscheinen bei den Behörden und vor Gericht.

Lohan hatte nach dem Besuch der Filmfestspiele in Cannes aber den Rückflug nach Kalifornien verpasst, weil nach Angaben ihrer Anwältin ihr Reisepass verschwunden ist. "Sie hat den Diebstahl bei der Polizei angezeigt", sagte ihre Anwältin Shawn Chapman Holley dem Sender ABC. "Sie will aber so früh wie möglich heimfliegen."

Richterin ohne Gnade
Doch Richterin Marsha Revel kannte dieses Mal keine Gnade. "Sie hat schon eine Vergangenheit als Unzuverlässige. Das letzte Mal sollte sie um 8.30 Uhr erscheinen und sie kam um zehn, halb elf", sagte die Richterin laut Sender während der Anhörung. "Sie hätte das absichern müssen.

Entweder, indem sie nicht nach Cannes fliegt oder indem sie zwei Tage vorher zurückfliegt. Hätte sie wirklich hier sein wollen, hätte sie auch hier sein können. Da gibt es wirklich keine akzeptable Entschuldigung." Richterin Revel hatte schon im vergangenen Herbst Lohans Bewährungszeit um ein Jahr verlängert, nachdem sie bei Kursen für Süchtige unentschuldigt gefehlt hatte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.