Hagman:

Operation im November

Hagman: "Ich habe Krebs"

Die Diagnose erhielt Hagman erst vor vier Tagen, kurz vor Beginn der neuen Dreharbeiten zur Fortsetzung der Erfolgsserie Dallas. Bereits Ende November ist ein OP-Termin angesetzt: „Zum Glück ist der Tumor gutartig, kann in den meisten Fälle erfolgreich behandelt werden“, lässt Hagman Optimismus verbreiten.
Anstelle Schon-Kur und behutsamer Vorbereitung auf die Behandlung geht Hagman aber auf Tour. Ab kommender Woche dreht er für den US-TV-Sender TNT neue Folgen der TV-Kult-Serie Dallas.

Hagman tritt wieder als alternder Bösewicht J. R. auf. Zwar geht es in der Neuauflage der Serie größtenteils um das verrückte Milliardärs-Leben der eifersüchtigen Kinder und Enkel der Dallas-Ölbarone. Mit Altstars wie Hagman, Patrick Duffy und Linda Gray kehren aber auch die vertrauten Gesichter der Ursprungs-Serie auf den Bildschirm zurück. Trotz der Krebsdiagnose wirkt Hagman gefasst, sagt Manager Helmut Werner zu ÖSTERREICH. Werner hat den US-Star 2011 zum Wiener Opernball in die Loge der Lugners geholt: „Er will auch 2012 unbedingt wieder zum Opernball“, sagt Werner .

Die Krebs-Behandlung wird Hagman parallel zu den Dreharbeiten absolvieren, das sei machbar, sagt der Schauspieler: „Wie wir alle wissen“, lacht er, „ist J. R. nicht kleinzukriegen. Die Arbeit mit meinen ­alten Freunden wird ein Vergnügen werden.“
Bereits während der ersten Staffel erkrankte Hagman nach jahrelangem, exzessivem Alkoholmissbrauch schwerstens – Leberzirrhose und Krebs. 1995 erhielt er eine Fremdleber eingesetzt, die Transplantation verlief gut, es traten keine Abstoßungsreaktionen auf. Auch die Krebsbehandlung verlief erfolgreich, konnte vollständig ausgeheilt werden. Hagmann erholte sich von den schweren Eingriffen rasch. Und nun der schwere Rückfall.

"Ich will wieder zum Opernball"

Es ist sein festes Ziel, nach der Krebsoperation und dem Ende der Dreharbeiten zur neuen „Dallas“-Staffel: „Ich werde auch 2012 in die Loge der Lugners zum Opernball nach Wien kommen“, ließ Hagman kurz nach der Schockdiagnose Kehlkopfkrebs ausrichten. Filmbösewicht Hagman amüsierte sich 2011 als Stargast in der Loge von Baumeister Richard Lugner königlich. Mit ihm in der Loge saß Berlus­coni Gespielin Ruby Rubacuori, das Italo-Luder. Hagman damals zu ÖSTERREICH: „Dieser großartige Ball ist etwas Einzigartiges, ich komme gerne wieder.“ Hagman ist übrigens bis heute der Einzige, der mit Cowboy-Hut am Opernball erscheinen durfte.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.