Harald Serafin: Friede mit Otto Schenk

Aussprache

© Daniela Klemencic, APA/Helmut Fohringer

Harald Serafin: Friede mit Otto Schenk

Für belastende Unstimmigkeiten hat Harald Serafin (76) zurzeit keine Nerven. Er steckt mitten in den Vorbereitungen für seine Pressekonferenz am 25. März zu den Seefestspielen Mörbisch (10.30 Uhr, Vienna Hilton) und seinem neuen Stück My Fair Lady. Coup: Burgtheater-Mime Michael Maetens, Ehemann von Mavie Hörbiger, wird Professor Higgins spielen.

Aussprache
Doch so turbulent es beruflich zugeht, so glatt sind die privaten Wogen, auf denen der Intendant derzeit steuert. Sein Zerwürfnis mit Grandseigneur Otto Schenk (78) ist keines mehr – die beiden haben sich versöhnt: „Vor zwei Monaten gab es eine Aussprache und ich will und wollte kein Aufsehen darum machen. Ich bin ein Mensch, der vergisst, was in der Vergangenheit war. Wir Theatermenschen sind so“, so Serafin.

Noch im November war für Schenk die Freundschaft mit Serafin vorbei: „Ich will den Namen Serafin auch gar nicht mehr in den Mund nehmen!“, tönte er in ÖSTERREICH. Grund: Serafin hatte ihm ein Engagement für My Fair Lady im Sommer in Mörbisch abgelehnt. Schenk empört: „Der sagt zu mir auf der Gasse, ich sei zu alt für die Rolle!“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.