Ex von Ron Wood

© Getty

"Hatte Angst, dass er mich umbringt"

Schock in der Fangemeinde der Rolling Stones. Gitarrist Ron Wood (62) wird jetzt als brutaler Frauenschläger geoutet. Seine ehemalige Freundin Ekaterina (21) packt aus und schildert den Horror, den sie mit dem Star durchleben musste: „Er schlug mich – fest. Ich brach in Tränen aus und war völlig schockiert.“

Nach einem Streit im Dezember soll der betrunkene Woods die junge Russin brutal attackiert haben. Glücklicherweise riefen Augenzeugen die Polizei, das Musik-Idol musste eine Nacht im Gefängnis verbringen.

"Er rief: Haha! Jetzt weinst du, du Schlampe"

Ekaterina Ivanova (21), die im Dezember ihre Beziehung zum Rolling Stone endgültig beendete, spricht über die Attacke ihres Lebensabschnittspartners Ron Wood. Wood wollte sich nach einem Streit mit seiner um 41 Jahre jüngeren Freundin in einem indischen Restaurant im englischen Surrey zur Versöhnung treffen. Doch Wood war betrunken – es kam zum finalen Eklat.

Ekaterina: „Als ich ankam, ignorierte er mich und flirtete mit einer Gruppe anderer Frauen. Als ich deshalb gehen wollte, schnappte er nach meiner Tasche und sagte: ‚Du gehst nirgendwo hin, du kommst mit mir.‘ Er zog an meinem Arm, so dass ich hingefallen bin. Dann zog er mich die Straße entlang. Ich sagte nur: ‚Lass mich in Ruhe, lass mich in Ruhe.‘ Er stand über mir und sagte: ‚Du dumme Schlampe!‘ Dann schlug er mich – fest. Ich brach in Tränen aus, war völlig schockiert. Er rief: ‚Haha, jetzt weinst du, du Schlampe.‘ Ich zeigte ihm mein Kinn, um ihm zu zeigen, was er angerichtet hatte, aber er begann mich in einer weinerlichen Babystimme nachzuäffen und sagte: ‚Oh, er hat mich geschlagen und jetzt muss ich weinen.‘ Ich wimmerte: ‚Lass mich in Ruhe.‘“

Dann soll Wood Ekaterina am Kragen gepackt und über die Straße gezogen haben.

„Dabei schrie er: ‚Du kommst mit mir.‘ Der Kragen zog sich dabei eng um meinen Hals, ich rang nach Luft. Ich sagte: ‚Ronnie, was passiert mit dir?‘ Er war wie ein Verrückter, als ob er von etwas Bösem besessen wäre. Ich dachte nur: Oh Gott, wozu ist er fähig! Er nahm mich mit den Händen am Hals, drückte mich gegen eine Wand und sagte: ‚Du bist tot, du bist tot!‘“

Passanten sahen dabei zu, als würde nichts passieren.

„Er lächelte seinen Fans zu, während ich dastand und dachte, ich werde jetzt umgebracht. Ich dachte: Versteht denn niemand, was hier passiert?“

Erst als andere Restaurant-Gäste die Schreie hörten, wurde die Polizei verständigt. Wood kam gegen Kaution frei, die Beziehung ist allerdings nicht zu retten.

Mick Jagger soll jetzt eingreifen
Jetzt reicht es sogar Ron Woods Ex-Frau Jo (54) und seinen Kindern Leah (29) und Tyrone (26): Sie riefen besorgt bei Stones-Boss Mick Jagger an. Die gehörnte Jo (sie wurde nach 23 Ehejahren für die junge Ekaterina sitzen gelassen) bat Jagger mitzuhelfen, Ron Wood wieder zur Vernunft und weg vom Alkohol zu bringen. Denn: „Wenn jemand Ron ins Gewissen reden kann, dann ist es die Band“, sagte ein Freund der Band der britischen Zeitung News of the World.

Ron Woods: Zwei Flaschen Wodka pro Tag
Ron Woods Tagesration an Alkohol ist gewaltig: Zwei Flaschen Wodka soll er brauchen. Zu Weihnachten schaffte er es nicht einmal, nüchtern vor seine Kinder zu treten. Jetzt soll es zum Krisengipfel kommen. „Mick und Ron sind alte Freunde und Mick wird alles in seiner Macht stehende tun, um ihm zu helfen“, so der Stones-Insider. Jagger wird seinem Band-Kollegen ein Ultimatum stellen: Entweder er hört auf zu saufen oder er kommt nicht mit auf Tour! „Es würde Ron das Herz brechen, wenn die Stones ohne ihn auftreten würden“, so der Insider. Angeblich hat Jagger bereits einen Ersatzmann.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.