Heath Ledger starb an Überdosis

Autopsie

© AP Photo/Dima Gavrysh

Heath Ledger starb an Überdosis

Heath Ledger starb an einer versehentlichen Überdosierung von verschreibungspflichtigen Medikamenten wie Schmerzmittel, Antidepressiva und Schlaftabletten.

"Mr. Heath Ledger starb an den Folgen einer akuten Vergiftung durch die kombinierte Wirkung von Oxycodon, Hydrocodon, Diazepam (Valium), Temazepam, Alprazolam (Xanax) und Doxylamine", gab das zuständige Büro für Autopsieergebnisse in einer kurzen Erklärung bekannt.

Polizei geht von Unfall aus
"Wir kommen zum Schluss, dass die Art und Weise des Todes nur ein Unfall sein kann, resultierend aus dem Missbrauch von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln“, so die Schlussfolgerung des Büros. Die Akte Ledger dürfte für die Polizei damit geschlossen sein.

Heath Ledger verstarb am 22. Jänner in seiner New Yorker Wohnung. In den kommenden Tagen wir die Beerdigung in Perth (Australien) stattfinden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.