Sonderthema:
Heinzl:

ÖSTERREICH-Interview

© APA

Heinzl: "Alte Liebe rostet nicht'"

ÖSTERREICH: Warum der Wechsel vom privaten ATV zum öffentlich-rechtlichen ORF?
HEINZL: Ich bitte um Verständnis, dass ich kein Interview geben will.

ÖSTERREICH: Das ist aber nicht Ihr Ernst: Der Society-Interviewer der Nation schweigt in eigener Sache?
HEINZL: Ich sitze im Moment zwischen zwei Stühlen, bin also noch im Schwebezustand.

ÖSTERREICH: ATV sagt, der Vertrag mit Ihnen wurde gelöst, weil Society-TV junge Seher nicht interessiert.
HEINZL: Die Wahrheit ist: Ich hatte den Eindruck, dass sich meine Möglichkeiten bei ATV erschöpft haben. Und ich habe deshalb schon Anfang August der Geschäftsführung von ATV gesagt, dass ich den Vertrag, der mit 31. Dezember ausläuft, nicht mehr verlängern werde.

ÖSTERREICH: Warum?
HEINZL: Ich habe für ATV getan, was ich tun konnte – mehr Zuseher, jede Art der Steigerung war nicht mehr möglich. Irgendwann stehen die Zeichen auf Veränderung – jetzt ist die Zeit für mich da. Ich will zu neuen Ufern aufbrechen – aber ich habe ATV im August mitgeteilt, dass ich aufhöre, ohne dass ich einen anderen Job in der Tasche hatte.

ÖSTERREICH: Wann kam das Angebot vom ORF?
HEINZL: Das ging dann ganz schnell. Die haben gehört, dass ich bei ATV aufhöre, und wir waren in wenigen Tagen einig.

ÖSTERREICH: Wie soll die neue ORF-Show aussehen?
HEINZL: Am liebsten jeden Tag zwei Stunden im Hauptabend (lacht). Nein, im Ernst: Schuster, bleib bei deinem Leisten. Ich will wie bisher eine moderne, junge, freche Society-Sendung für den Vorabend machen, sie soll so sein wie „Hi Society“ mit ein paar neuen Ideen, frechen Interviews. Das Konzept entwickle ich erst.

ÖSTERREICH: Denkbar, dass Sie als direkte Konkurrenz gegen die ZiB antreten?
HEINZL: Das wäre ein Albtraum. Eine Sendung wie meine gehört in den Vorabend, irgendwo zwischen 18.30 und 20.15 Uhr. Ich habe Lust auf Veränderung, auf eine neue Challenge.

ÖSTERREICH: Beim ORF?
HEINZL: Alte Liebe rostet nicht...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.