Holly lästert

© Photo Press Service, www.photopress.at; WireImage.com/Getty

"Hefs neue Mädels machen mich verrückt!"

An der Seite von Hugh Hefner fehlte es seiner Ex-Freundin Holly Madison an fast nichts: Nur einen Wunsch konnte der 83-jährige Playboy-Gründer seiner Liebsten nicht erfüllen, den nach einer eigenen Familie. Trotz aller Bemühungen wollte der Kindersegen sich nicht einstellen. Holly zog ihre Konsequenzen und aus der Playboy-Villa in L.A. aus.

Neu besetzt
Kaum war sie (mitsamt Kendra Wilkinson und Bridget Marquardt) draußen, füllte Hefner die leeren Bettchen mit neuen Blondinen: Jetzt herrschen Crystal Harris (das neue Lieblingsbunny) und die Zwillinge Kristina und Karissa Shannon in der berühmt-berüchtigten Mansion.

Dass scheint der guten Holly gar nicht zu passen. Anfang November strahlte E! die ersten Folgen der Girls Next Door (Dokusoap über den Alltag in der Playboy-Villa) mit den neuen Bunnys aus.

"Machen mich verrückt"
Jetzt lästert Holly Madison: "Die Mädels machen mich verrückt!" Sie gibt zwar zu, dass sie mit Hef und seinen Freundinnen einen schöne Zeit hatte, als diese sie in Las Vegas besuchten, doch weitere Folgen der Show, deren Star sie vor kurzem noch war, möchte sie nicht sehen. Hollys Kritik: "Die Mädchen müssen sich darauf konzentrieren, was sie einzigartig macht und sollten nicht die gleichen Dinge machen, die Bridget, Kendra und ich in der Sendung schon getan haben. Sogar das Campen im Garten war meine Idee, die wir nie gedreht haben. Ratet mal, was sie gerade gezeigt haben? Die Mädchen beim Campen im Garten!"

Spricht aus der schönen Holly etwa die Eifersucht? "Nein", behauptet sie, denn, "Ich will nicht zurück schauen, ich will nach vorne blicken."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.