Sonderthema:

Marc Terenzi

© EPA/APA

© EPA/APA

"Ich vermisse Sarah so sehr"

Eine Trennung ist nicht einfach. Diese schmerzvolle Erfahrung muss auch Marc Terenzi, im Augenblick noch der Ehemann von Sängerin Sarah Connor, machen. Zum ersten Mal, seit die beiden das Liebes-Aus bestätigten, zeigte der Ex-Boygroup-Darling sich öffentlich. Auf der Tribute to Bambi-Gala im Europapark Rust sprach er tapfer über die seine Gefühle.

"Ich liebe sie noch"
"Ich vermisse Sarah sehr, wenn ich hier über den roten Teppich gehe", gesteht er der Bild Zeitung. Marc Terenzi gibt offen zu: "Ich liebe sie noch immer. Das wird sich auch nie ändern."

Weihnachten gemeinsam
Für ihre Kinder wollen Sarah Connor und Marc Terenzi stark sein. "Wir sehen uns jede Woche, telefonieren täglich. Unsere Kinder realisieren unsere Trennung noch nicht. Und das ist gut so", erklärt der Amerikaner das Familienleben. "Wir sind uns aber immer noch so nah, dass wir sogar Weihnachten gemeinsam verbringen werden."

Sein Heimweh hat Marc über den Trennungsschmerz offenbar überwunden. Eine Rückkehr in seine Heimat, im Sommer träumte er davon mit seiner Familie nach Boston zu gehen, ist kein Thema mehr: "Ich bleibe in Deutschland. Hier habe ich meine Freunde, mein ganzes Leben spielt sich hier ab." Und beruflich habe er in Amerika ohnehin keine Perspektive, zeigt Marc sich gegenüber Bild realistisch.

Trennung
Sarah Connor und Marc Terenzi bestätigten Anfang November Gerüchte über das Ende ihrer Ehe. Nach vier Jahren steht das einstige Traumpaar vor der Scheidung. Schon im Sommer wurde über einen Seitensprung des Sängers spekuliert.

Foto: (c) EPA/APA

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.