Isabella Meus gibt im Radio Sex-Tipps

Erotik-Show

© Stefanie Starz

Isabella Meus gibt im Radio Sex-Tipps

Sex ist ein Thema, über das Isabella Meus gerne spricht. Nun lässt die 27-Jährige für den Wiener Radiosender 88.6 verbal alle Hüllen fallen. Meus startet als Moderatorin gemeinsam mit Sexualpsychologin Barbara Balldini im Erotik-Talk eine neue Karriere. „Ich bin eine totale Verbal-Erotikerin“, sagt sie im Sex-Talk zu ÖSTERREICH. Jeden 6. (Achtung: witzig) im Monat spricht sie live aus dem Fun-Palast (23 Uhr bis 1 Uhr) mit Menschen über Bettgeschichten, Sorgen und Sehnsüchte.

„Ich bin selbst ein sehr sexueller Mensch, ein absoluter Genießer-Typ. Je versauter desto besser“, lacht sie. Hemmungen und Tabus sind Fremdwörter für die rassige (Kunst-)Schönheit. Dafür wird Safer-Sex bei ihr großgeschrieben.

Und nicht jeder Verehrer kommt der Ex von Schönheitschirurg Artur Worseg ins Schlafzimmer. „Mein Gegenüber muss natürlich eine erotische Ausstrahlung haben und eine gewisse Intelligenz. Sex ist eine edle Angelegenheit, die beide schätzen müssen.“

Emanzipation
Der neue Job ist für Meus auch ein großer Schritt in Richtung Emanzipation, die in der Liebe zu Worseg zu kurz gekommen scheint. „Er war immer sehr auf unser Kind fixiert. Da war für mich irgendwann kein Platz mehr in der Beziehung“, sagt Meus. Die neue Aufgabe als Radio-Talkerin will sie nützen, um nun auf eigenen Beinen zu stehen.

„Jeder starke Mann wünscht sich insgeheim eine Frau, die zu Hause ist und auf die Kinder aufpasst. Aber das bin ich nicht.“ Und da kommt das Thema Sex gerade richtig. „Denn Sex soll ja auch befreiend sein.“

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.