Jackson-Arzt:

Kinder-Wahn

© APA

Jackson-Arzt: "Ich bin der echte Vater"

Sensationelle Wende im Erbstreit um die Kinder von Michael Jackson
Nachdem nun auch seine Schwester Janet um das Sorgerecht für Prince Michael I. (12), Paris (11) und Prince Michael II. (7) angesucht hat („wenn die Kinder es wollen, dann wäre ich gerne die Mutter für sie“), prescht nun einer seiner Ärzte vor: Dr. Arnold Klein (64), jener Mediziner, bei dem Jackos Exfrau Debbie Rowe zum Zeitpunkt der Ehe (1996 – 1999) gearbeitet hat, fordert nun einen Vaterschafts-Test. Im Freundeskreis verriet Klein die Sensation schon vorab: „Ich bin der echte Daddy von Prince und Paris.“

"Habe Sperma gespendet."
Seit ­Jackos Tod (25. Juni) wird seine Vaterschaft immer mehr angezweifelt. Fakt ist, dass Prince II. mittels künstlicher Befruchtung gezeugt wurde. Die Mutter ist völlig unbekannt. Auch Prince und Paris sind ein Ergebnis aus dem Labor. Die Mutter ist Debbie Rowe. Jackson behauptete stets der leibliche Vater zu sein, doch mittlerweile glaubt dies fast keiner mehr. Und Dr. Klein, ein bekennend homosexueller Multimillionär, schürt weitere Gerüchte.

Schon knapp nach Jacksons Tod war er in der Larry King-Talkshow und verriet dabei seine Samenspende. "Ja, ich habe 1995 Sperma gespendet.“ Auf die Frage, ob er denn der Vater der Kinder sei, sagte er damals noch kryptisch: „Das kann ich so nicht wirklich beantworten.“ Irritierend ist die Tatsache, dass Klein auch nach der Jackson-Scheidung von Rowe beim King of Pop aus und ein ging: Er hatte einen eigenen Schlüssel zur Jackson-Villa und feierte mit den Kindern auch Weihnachten. „Sie sind die großartigsten Kinder, die es gibt. Michael hat sie sehr gut erzogen.“ Die drei Kinder von Jackson nennen ihn übrigens "Onkel Arnold“.

War Jacko unfruchtbar?
Jetzt will Klein es aber plötzlich doch genau wissen und hat offiziell einen DNA-Test beantragt. „Wenn dieser bestätigt, dass ich der Vater von Paris und Prince Michael bin, dann will ich auch das Sorgerecht für sie.“ Und er fährt weitere Geschütze auf: "Michael kann gar nicht der Vater sein, weil er als Folge der vielen Prügel, die er von Vater Joe bezog, unfruchtbar ist.“ Durchaus möglich also, dass Paris und Prince schon bald nicht mehr nur Onkel, sondern Daddy zu ihm sagen werden...

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.